Dortmund - Borussia Dortmund setzt im sportlichen Bereich auf Kontinuität und hat die bis 2014 laufenden Verträge mit Cheftrainer Jürgen Klopp (44) und Sportdirektor Michael Zorc (49) vorzeitig jeweils bis zum 30. Juni 2016 verlängert.

"Wir freuen uns sehr, dass wir die Verträge mit beiden so frühzeitig verlängern konnten. Beide haben in den letzten Jahren hervorragende Arbeit geleistet", sagte der Vorsitzende der BVB-Geschäftsführung Hans-Joachim Watzke im Gespräch mit "BVB total!".

Er habe in den Gesprächen sowohl mit Jürgen Klopp als auch mit Michael Zorc den Eindruck gewonnen, dass beide enorme Lust verspüren, die Zukunft von Borussia Dortmund mitzugestalten. Watzke: "Wir werden unsere Ziele nun mit personeller Kontinuität und maximalem Elan weiter verfolgen."

Klopp: "Wissen das Vertrauen zu schätzen"

"Ich habe das Glück, bei einem großartigen Verein arbeiten zu dürfen", sagte Jürgen Klopp: "Für mich als Cheftrainer ist es wichtig, dass gemeinsam mit mir auch mein Team mit Zeljko Buvac und Peter Krawietz die Verträge beim BVB verlängert hat. Dass uns Borussia Dortmund für einen so langen Zeitraum das Vertrauen schenkt, wissen wir zu schätzen."

Er habe eine Riesenlust, so Klopp, die Entwicklung des BVB weiter mit vorantreiben zu dürfen. Die Unterschrift unter den neuen Vertrag sei für ihn die Basis, bei der Gestaltung einer erfolgreichen Zukunft von Borussia Dortmund dabei zu sein. Jürgen Klopp ist Cheftrainer des BVB seit Beginn der Saison 2008/09, an deren Ende die Mannschaft den 6. Tabellenplatz in der Bundesliga erreichte. 2009/10 wurde der BVB Fünfter, 2010/11 Deutscher Meister.

Urgestein Zorc freut sich auf erfolgreiche Zukunft

"Ich freue mich, den sportlichen Weg des BVB weiter mitgestalten zu können", erklärte Sportdirektor Michael Zorc. Grundlage für eine erfolgreiche Zukunft sei die personelle Kontinuität auf allen wichtigen Positionen, so Zorc.

Michael Zorc war 1978 als Jugendlicher vom TuS Eving-Lindenhorst zum BVB gekommen. Nach seinem Debüt in der Bundesliga 1981 absolvierte der Mittelfeldspieler 463 Spiele für Borussia Dortmund und erzielte dabei 131 Tore. Der langjährige Mannschaftskapitän gewann 1989 den DFB-Pokal, 1995 und 1996 die Deutsche Meisterschaft sowie 1997 die Champions League und den Weltpokal.

Nach seiner aktiven Laufbahn wechselte Zorc als Manager in die Führungsebene des BVB. Seit 2005 bekleidet er die Position des Sportdirektors.