Der BVB stolpert zum Abschluss einer tollen Hinrunde noch über den 1. FC Köln - © © imago / T-F-Foto
Der BVB stolpert zum Abschluss einer tollen Hinrunde noch über den 1. FC Köln - © © imago / T-F-Foto
Bundesliga

BVB: Schönheitsfehler zum Hinrundenausklang

Köln - Ganz am Ende einer über weite Strecken grandiosen Hinrunde gingen Borussia Dortmund die Körner aus. Bis zur 83. Minute führte der BVB beim 1. FC Köln mit 1:0, dann schlug die Geißbockelf noch zweimal zu und bescherte den Westfalen eine vermeidbare 1:2-Niederlage. Das ändert aber nichts an einem der bemerkenswertesten Comebacks der Bundesliga-Geschichte, das die Borussia binnen zwölf Monaten von Platz 17 am Jahresende 2014 bis auf Rang 2 im Winter 2015 hinaufkatapultierte.

22 Siege in 30 Pflichtspielen

38 Punkte stehen unterm Strich auf der Dortmunder Habenseite. Es ist die beste Hinrunde seit der Meisterschaftssaison 2010/11 und die viertbeste Hinserie in der Bundesliga-Geschichte des BVB überhaupt. Zudem haben die Dortmunder bereits nach 17 Spieltagen exakt die Torausbeute der kompletten Vorsaison erreicht. Die bereits erzielten 47 Tore sind Bestwert in der Bundesliga, mit 18 Treffern liegt ferner Pierre-Emerick Aubameyang auf Platz 1 der Torschützenliste.