Der 19. Dezember 1909 ist der Gründungstag von Borussia Dortmund. Sein bald hundertjähriges Bestehen hat der BVB 09 im Jubiläumsjahr bereits mit zahlreichen spektakulären Veranstaltungen gefeiert. Höhepunkt wird der große Festakt am 19. Dezember 2009 in der Dortmunder Westfalenhalle: "100 Jahre BVB - die Geburtstagsshow".

bundesliga.de hat die Top 5 der Höhepunkte der 100-Jahre-Feierlichkeiten des BVB zusammengestellt, die am 19. Dezember 2008 mit einem feierlichen Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche am Dortmunder Borsigplatz und der offiziellen Eröffnung des Vereinsmuseums "Borusseum" im Signal Iduna Park begonnen haben.

1. Eröffnung des Borusseums am 19. Dezember 2008
BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball sprach von einer "Punktlandung" und eröffnete um 20 Uhr gemeinsam mit Hans-Joachim Watzke, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA, das BORUSSEUM: "Exakt 99 Jahre nach der Gründung des Vereins können wir die Eröffnung unseres Museums feiern."

"Wir wollten das schönste Sportmuseum Deutschlands schaffen, und wir haben Wort gehalten", bekräftigte Dr. Rauball: "Es ist uns gelungen, die Geschichte von Borussia Dortmund nachvollziehbar darzustellen."


2. Zirkus Roncalli für einen Monat in Dortmund, Premiere am 22. Mai 2009
Ein Spielauftakt, fast wie im Stadion. Die Roncalli-Premiere begann mit einem "Ball-Heil-Hurra" aus dem BVB-Vereinslied. In einer Instrumentalversion der Zirkusband. Ein Geschenk an die Borussia, zu deren 100. Geburtstag Roncalli anschließend vier weitere Wochen in Dortmund spielte.

Die Stimmung unter der Zeltkuppel war von Anfang an stadiontauglich - und wie beim Fußball stetig steigerbar. Bis hin zu lautem Getrampel am Ende des Gastspiels, nach zweidreiviertel Stunden Höchstleistung des kompletten Roncalli-Teams.


3. BVB-Familientag ("Danke für 100 Jahre Echte Liebe") im Westfalenpark am 24. Mai 2009
Der Dortmunder Westfalenpark platzte aus allen Nähten: Mehr als 80.000 schwarzgelbe Fans fanden bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen den Weg zum Florianturm, um mit ihrer Borussia das Saisonfinale 2008/09 zu feiern.

Und dabei ließen sie sich nicht lumpen: "Ein solches Fest hat noch kein Fußballverein mit seinen Fans gefeiert", freute sich BVB-Legende und Stadionsprecher Norbert Dickel.


4. Theaterstück "Leuchte auf mein Stern Borussia", Premiere am 5. September 2009
Die Geschichte von Borussia Dortmund als Theaterstück. "Nichts für Historiker", sagt Regisseur Bruno Knust, der eine ebenso humor- wie gefühlvolle Zeitreise durch die Geschichte von Borussia Dortmund inszeniert hat. "Leuchte auf mein Stern Borussia" wird die Fußballstadt bis Sommer 2010 bereichern. Die Akzeptanz des Publikums ist gigantisch. Alle Vorstellungen des "Borussicals" sind bis zum Jahresende ausverkauft.


5. "Tor des Jahrhunderts": Zum 100. Geburtstag wählen die BVB-Fans ihren Lieblingstreffer
In 100 Jahren haben die schwarzgelben Spieler des BVB unglaublich viele schöne, außergewöhnliche, wichtige oder kuriose Treffer erzielt. Am 100. Geburtstag - 19. Dezember 2009 - bei der großen Geburtstagsshow in der Westfalenhalle wird das "Tor des Jahrhunderts" gekürt. 20 BVB-Tore, von einer Jury ausgesucht und als Video auf der Homepage zu sehen, stehen zur Auswahl.

Mit dabei sind Tore von Knut Reinhardt, Norbert Dickel, Stan Libuda, Lothar Emmerich, Jürgen Wegmann, Andreas Möller, Daniel Simmes, Manfred Burgsmüller, Otto Addo, Aki Schmidt, Matthias Sammer, Michael Zorc, Siggi Held, Adi Preißler, Frank Mill, Lars Ricken, Marcio Amoroso, Stephane Chapuisat, Karlheinz Riedle und Florian Kringe.

Viele weitere Höhepunkte

Außer den fünf näher beschriebenen Highlights fanden noch viele weitere, höchst attraktive Veranstaltungen statt: unter anderem der KidsClub-Tag im Dortmunder Zoo, die Traditionsabende mit ehemaligen Spielern des BVB, das internationale Jubiläums-Fußball-Turnier im Signal Iduna Park mit dem BVB, FC Valencia und Udinese Calcio oder das Freundschaftsspiel gegen Real Madrid.

Stefan Kusche