Köln - Borussia Dortmund ist perfekt in die neue Spielzeit gestartet. Vier Pflichtspiele, vier Siege, zwölf Tore, kein einziges Gegentor. Viel besser geht es nicht. Bevor am kommenden Sonntag in der Bundesliga Aufsteiger FC Ingolstadt wartet (zur Vorschau), muss der BVB heute Abend aber zunächst in den Europa-League-Playoffs gegen Odds BK aus Norwegen die nächste Hürde überwinden (Anstoß: 20:30 Uhr).

Das Spiel ab 20:15 Uhr hier im bundesliga.de-Liveticker.

Natürlich geht der BVB nach diesem Saisonstart als Favorit in das Spiel gegen den letzjährigen Dritten der ersten norwegischen Liga. "Diese Rolle nehmen wir an", sagte Sportdirektor Michael Zorc. bundesliga.de beantwortet vor dem Spiel die wichtigsten Fragen.

1. Was sagt der Trainer?

© gettyimages / Bongarts

"Jeder Sieg ist ein gutes Ergebnis. Wir müssen ein Team werden, das die Umstände ausblenden kann. Egal ob volles Stadion, leeres Stadion oder kein Stadion. Wir schauen nicht auf Odds hinunter, wir begegnen ihnen auf Augenhöhe und voller Respekt. Wir gehen gut vorbereitet in dieses Spiel. Nach der Auslosung wusste ich nicht viel über Odds BK. Wir erwarten einen Gegner im 4-1-4-1-System, der sehr körperlich agieren wird. Odds verfügt über zwei sehr talentierte 17-jährige Spieler."

2. Wer spielt beim BVB?

Roman Weidenfeller wird beim BVB das Tor hüten, dass hat Thomas Tuchel bereits angekündigt. In der Bundesliga hat Weidenfellers Konkurrent Roman Bürki das Mandat für die Nummer eins vom neuen Coach bekommen. "Roman (Weidenfeller, d. Red.) wird seine Pflichtspieleinsätze bekommen", stellt Tuchel aber klar. Diese werden in der Europa League und im DFB-Pokal sein.

Ansonsten muss der BVB neben Erik Durm (Knieprobleme), Oliver Kirch (Muskelfaserriss), Neven Subotic (Aufbautraining) und Nuri Sahin (Reha) auch auf Marco Reus (Schonung) und überraschend auf Lukasz Piszczek (Hüftverletzung) verzichten. Das bedeutet, dass der erst 19-Jährige Pascal Stenzel für Piszczek wohl zu seinem internationeln Debüt kommen wird.

Für Reus könnten im Vergleich zum Spiel gegen Mönchengladbach am vergangenen Samstag Jonas Hofmann, Kevin Kampl oder Gonzalo Castro spielen. Tuchel hat bisher in jedem Spiel seine Startelf leicht Rotiert. Ein weiterer Kandidat könnte daher auch Sven Bender sein.

3. Wie war der Weg in die Playoffs?

© gettyimages / Christof Koepsel

Borussia Dortmund: Die Westfalen mussten nur eine Runde in der Qualifikation spielen und lösten ihre Aufgabe gegen den Wolfsberger AC souverän. Nach einem 1:0-Sieg im Hinspiel in Österreich fegte man den WAC im Rückspiel im Signal Iduna Park mit 5:0 vom Platz. Der absolute Matchwinner: Henrikh Mkhitaryan, der einen Hattrick erzielte.

Odds BK: Die Südnorweger hingegen mussten schon drei Qualifikationsrunden überstehen. Sheriff Tiraspol aus Moldawien besiegte man im Hinspiel 3:0 und kam dank eines 0:0 im Rückspiel in die nächste Runde, wo man die Shamrock Rovers (2:0, 2:1) überwand, ehe in der dritten Runde IF Elfsborg aus Schweden nach einer 1:2-Niederlage im Hinspiel eine Woche später mit 2:0 im Rückspiel besiegt werden konnte.

4. Wie ist die aktuelle Form?

© gettyimages / Bongarts

Der BVB ist trotz des frühen Zeitpunktes der Saison schon in exzellenter Form. Vier Pflichtspiele, vier Siege, alle zu Null - besser geht es nicht. Gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag zeigte man, dass mit den Schwarz-Gelben nach durchwachsener Spielzeit 2014/15 jetzt wieder zu rechnen ist.

Bei Odds BK sieht dies anders aus. Zwanzig Spiele sind in der norwegischen Tippeligaen schon absolviert. Derzeit rangiert man auf Platz fünf, mit 16 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Rosenborg Trondheim. Am vergangenen Spieltag fuhr man gegen Start Kristiansand allerdings genau wie der BVB einen 4:0-Erfolg ein.

5. Wo wird gespielt?

Die Skagerrak-Arena in Skien fast 13.500 Zuschauer. Sie liegt ca. 130 Kilometer südlich der norwegischen Hauptstadt Oslo. Gespielt wird auf Kunstrasen. "Das letzte Mal haben die meisten von uns in der Jugend auf Kunstrasen gespielt", berichtete Marcel Schmelzer auf der Pressekonferenz vor dem Spiel, "aber das ist besser als ein schlechter Rasen." Sein Trainer konkretisierte: "Das Spiel verändert sich. Du musst präziser spielen. Kleine Fehler werden nicht so verziehen wie auf Naturrasen. Das Abwehrverhalten verändert sich, denn Abstoppbewegungen sind belastender. Wir wollen dominant spielen und sind in der Lage, technisch sauber zu spielen."

6. Wen von den Norwegern kennt man?

Der 33-Jährige Kanadier Olivier Occean ist ein alter Bekannter in Deutschland, wo er von 2010 bis 2015 für die Kickers Offenbach, die SpVgg Greuther Fürth, den 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Frankfurt u.a. in der Bundesliga und 2. Bundesliga kickte. In 18 Bundesliga-Spielen für Frankfurt traf Occean einmal und gab eine Torvorlage. Erfolgreicher war er in der 2. Bundesliga, wo er in 60 Spielen zwanzig Tore erzielte (10 Vorlagen). Bei Odd Grenland gehört er zum Stammpersonal, erzielte in dieser Saison in 18 Spielen zehn Tore und gab fünf Vorlagen.

7. Wer ist der Unparteiische?

Das Schiedsrichtergespann kommt aus Portugal. Manuel De Sousa leitet die Partie. Der 40 Jahre alte Referee blickt auf 47 internationale Einsätze zurück. An den Linien assistieren ihm Bertino Miranda und Ricardo Santos, vierter Offizieller ist Fabio Verssimo.

Dennis-Julian Gottschlich