Mainz - Vizemeister Borussia Dortmund muss im DFB-Pokal-Achtelfinale am kommenden Dienstag beim Drittligisten 1. FC Saarbrücken womöglich auch auf Nationalspieler Sven Bender verzichten.

Der 24-Jährige wurde in der Bundesliga-Partie am Samstag beim FSV Mainz 05 () bereits in der 32. Minute wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel ausgewechselt. Der Mittelfeldspieler war ohnehin mit einem Nasenbeinbruch angeschlagen aufgelaufen.

"Wenn ich noch weiter gespielt hätte, hätte es 'peng' gemacht", sagte Bender nach dem Spiel. Ob er am Dienstag wieder auf dem Platz stehen könne, "weiß ich noch nicht", meinte er.

Kuba und Reus angeschlagen



"Ich habe keinen wegen seiner Leistung ausgewechselt, sondern weil mindestens der Verdacht auf eine Verletzung bestand. Manni hat Probleme mit dem Oberschenkel, Kuba mit der Hüfte und Marco mit der Wade. Und nach dem Spiel kam Nuri zu mir und sagte, der Oberschenkel habe zugemacht", erklärte BVB-Coach Jürgen Klopp seine Wechsel.