Dortmund - Zwei Tage nach der Auswärtsniederlage beim Hamburger SV machte sich die Mannschaft von Borussia Dortmund am Montagnachmittag auf den Weg nach Frankfurt, wo am Dienstag das Gastspiel beim Tabellenzweiten der Bundesliga, Eintracht Frankfurt, ansteht.

Wegen einer leichten Erkältung hat Sven Bender nur individuell trainiert. "Wobei er das, was wir heute gemacht haben, auch locker mit 39 Grad Fieber noch hätte machen können", sagte Jürgen Klopp in Anspielung auf die geringe Trainingsintensität am Tag vor dem Spiel in Frankfurt und zwei Tage nach der Partie in Hamburg: Regeneration stand im Vordergrund, zumal die Partie an der Alster die zweite innerhalb von fünf Tagen war, in der seine Spieler abermals ein Laufpensum von deutlich über 120 Kilometer abspulten.

Ebenso wie hinter Benders Einsatz steht auch hinter Ilkay Gündogan (grippaler Infekt) ein Fragezeichen. Darüber hinaus gab es bei dem einen oder anderen Akteur, die von Klopp namentlich nicht benannt wurden, "kleinere Blessuren. Aber das ist normal in englischen Wochen". Der Coach kündigte Wechsel in der Startelf an.