Der Kreuzbandriss von Leonardo De Deus Santos hat die Freude über den 3:2-Auftaktsieg schwer getrübt.

"Die Verletzung von Dede ist eine Katastrophe", sagt Hans-Joachim Watzke: "Ihn können wir nicht adäquat ersetzen." Derzeit loten Sportdirektor Michael Zorc und Trainer Jürgen Klopp mögliche Alternativen aus. "Wir arbeiten an Lösungen und werden sehr wahrscheinlich noch einen Spieler verpflichten", bestätigte der Vorsitzende der Geschäftsführung am Montag Mittag.

Keinen Schnellschuss

Einen "Panik-Kauf" werde es aber nicht geben. "Der Markt ist eng, und Dede können wir ohnehin nicht gleichwertig ersetzen. Wir werden nur dann etwas tun, wenn dieser Spieler eine sportliche Verbesserung darstellt gegenüber dem Status Quo", so Watzke im Gespräch mit Borussia Online.