München - Borussia Dortmund hat sich gegen den englischen Top-Club Manchester City mit 3:1 durchgesetzt, Gladbach schlug die Nationalelf Luxemburgs. Die Testspielberichte vom Mittwochabend im Übebrlick!

Borussia Dortmund - Manchester City 3:1 (1:1)

Borussia Dortmund hat das Testspiel gegen den englischen Premier-League-Club Manchester City 3:1 (1:1) gewonnen. Die Neuzugänge Shinji Kagawa (50.) und Robert Lewandowski (81.) entschieden das Spiel zugunsten der Borussia, nachdem Jo (11.) die frühe Führung der Dortmunder durch Torjäger Lucas Barrios (9.) postwendend ausgeglichen hatte. Mario Götze bereitete zwei BVB-Treffer vor.

Vor allem in der ersten Hälfte boten beide Teams herzerfrischenden Fußball. Insgesamt hatte die Partie in den zweiten 45 Minuten nicht mehr das Niveau des ersten Durchgangs. Für Jürgen Klopp war es aber dennoch eine wichtige Standortbestimmung 14 Tage vor den Play-Offs. Dort könnte es ein Wiedersehen zwischen beiden Clubs geben.


Borussia Mönchengladbach - Nationalelf Luxemburgs 4:2 (2:1)

Mit seinen ersten drei Toren für Borussia Mönchengladbach hat Mohamadou Idrissou seinem neuen Club den 4:2 (2:1)-Sieg im Testspiel gegen Luxemburgs Nationalmannschaft gesichert. Nach der Führung der Gastgeber in Mondorf und dem Gladbacher Ausgleich durch Nachwuchsspieler Elias Kachunga (24.) entschied der vom Ligarivalen SC Freiburg gekommene WM-Teilnehmer aus Kamerun die Begegnung durch seinen "Dreierpack" (45., 67. und 68.).

Die Begegnung mit den Luxemburgern, bei denen kurz zuvor Nationaltrainer Guy Hellers nach sechsjähriger Amtszeit ohne Angaben von Gründen seinen Rücktritt erklärt hatte, war für die Borussen der vorletzte Test. Die Generalprobe der Gladbacher für den bevorstehenden Auftakt im DFB-Pokal und den anschließenden Bundesliga-Start findet am Samstag bei Zweitligist Union Berlin statt.


SC Paderborn - Bayer Leverkusen 1:2 (0:1)

Bayer Leverkusen hat den Test gegen den Zweitligisten Paderborn mit 2:1 gewonnen. Die Bayer-Stürmer Eren Derdiyok (6.) und Patrick Helmes (65.) trafen für die Werkself. Markus Krösche verwandelte in der 75. Minute einen Foulelfmeter zum Paderborner Anschlusstreffer.

Die ersten 20 Minuten gehörten ganz allein den Gästen. Bayer 04 überzeugte mit sehenswertem Direktspiel und ließ Paderborn keinen Raum zur Entfaltung. Dies änderte sich aber dann und die Gastgeber kamen zu ihrer ersten Chance. Mittelfeldspieler Enis Alushi tauchte in der 26. Minute allein vor René Adler auf. Der Werkself-Keeper blieb jedoch lange stehen und konnte diese Großchance abwehren. Es blieb die einzige Möglichkeit der Paderborner im ersten Durchgang.

Auf der Gegenseite hatte lediglich Michal Kadlec noch die Chance den Pausenstand zu erhöhen. Der Schuss des Tschechen aus 20 Metern ging aber knapp am Gehäuse vorbei. In der zweiten Hälfte dominierte zunächst Paderborn, ehe die Gäste aufdrehten und den verdienten Sieg einfuhren.


FC Eutin - FC St. Pauli 1:7

Die Mannschaft von Holger Stanislawski gewann beim Oberligisten FC Eutin mit 7:1. Die Tore für St. Pauli erzielten
Hennings (2), Naki (2), Daube, Bartels und Oczipka. Richard Sukuta-Pasu musste mit muskulären Problemen den Platz vorzeitig verlassen.


1. FC Köln - Germania Windeck 0:0

Der 1. FC Köln hat beim 0:0 im Testspiel in Lohmar gegen den Oberligisten TSV Germania Windeck eine schwache Vorstellung abgeliefert. Vor 3.800 Zuschauern gegen den Fünftligisten, der in der ersten DFB-Pokalrunde am 16. August in Köln auf den FC Bayern München trifft, präsentierte
sich das Team von Trainer Zvonimir Soldo vor allem in der Offensive zu harmlos.