Die Top-Elf des 29. Bundesliga-Spieltags ist gespickt mit Spielern aus Dortmund, Frankfurt und München.

Die von den bundesliga.de-Usern gewählte Elf im Überblick:

Tor

Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund): Weidenfeller zeigte gegen Werder Bremen eine beeindruckende Leistung, Claudio Pizarro und Co. scheiterten regelmäßig am Dortmunder Schlussmann.


Abwehr

Diego Contento (FC Bayern München): Contento rückte für Martin Demichelis ins Team und gewann beim Sieg auf Schalke zehn seiner 14 Zweikämpfe.

Neven Subotic (Borussia Dortmund): Der junge Innenverteidiger erzielte das zwischenzeitliche 2:0 beim Sieg Werder Bremen und damit sein bislang drittes Saisontor.

Maik Franz (Eintracht Frankfurt): Der Frankfurter Verteidiger erwies sich mit seinem artistischen Fallrückzieher als Matchwinner für sein Team und als Spielverderber für Bayer Leverkusen.

Philipp Lahm (FC Bayern München): Bayerns flinker Flügelverteidiger arbeitete gewohnt zuverlässig auf der rechten Außenbahn. Er beging kein Foul und brachte 81 Prozent seiner Pässe zum Mitspieler.


Mittelfeld

Franck Ribery (FC Bayern München): Dem französischen Superstar der Bayern gelang im Spitzenspiel gegen Schalke 04 der wichtige Führungstreffer.

Caio (Eintracht Frankfurt): Dem genialen Techniker der Eintracht gelang mit einem fulminanten Distanzschuss aus 34 Metern der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer gegen Bayer Leverkusen.

Zdravko Kuzmanovic (VfB Stuttgart): Die Neuverpflichtung vom AC Florenz brachte die Schwaben mit einem schönen 18-Meter-Schuss gegen Borussia Mönchengladbach auf die Siegerstraße.

Marcel Risse (1. FC Nürnberg): Der rechte Mittelfeldspieler des "Clubs" gewann 83 Prozent seiner Zweikämpfe, bereitete beide Nürnberger Treffer vor und schoss gegen Mainz drei Mal aufs Tor.


Sturm

Edin Dzeko (VfL Wolfsburg): Mit seinem sechsten "Doppelpack" in dieser Saison gegen 1899 Hoffenheim führt Dzeko nun die Torschützenliste der Bundesliga mit 18 Toren an (zusammen mit Schalkes Kevin Kuranyi und Bayers Stefan Kießling).

Raffael (Hertha BSC): Der Brasilianer besiegte mit seinen zwei Toren den 1. FC Köln praktisch im Alleingang und lässt die Hertha weiter vom Klassenerhalt träumen.