Die Saisonvorbereitung läuft auf Hochtouren. bundesliga.de präsentiert die Testspielergebnisse der Bundesligisten:

Eintracht Frankfurt - FK Teplice 2:0

Im dritten Anlauf hat Eintracht Frankfurt den ersten Test-Erfolg verbucht. In der ersten Halbzeit hatte das Team von Trainer Michael Skibbe den Europa League-Teilnehmer aus Teplice durch Caio und Ümit Korkmaz erste gute Gelegenheiten zur Führung. Nach einer Gemeinschaftsproduktion von Selim Teber und Korkmaz fabrizierte Teplice-Verteidiger Klein ein Eigentor zum 1:0 für die Eintracht.

Linksverteidiger Christoph Spycher wurde nach 35 Minuten wegen Oberschenkelproblemen vorsichtshalber ausgetauscht, für ihn kam Petkovic in die Partie. Auch das zweite Tor für die Adlerträger resultierte aus einem Eigentor, "Unglücksrabe" war diesmal Antonin Rosa (60.) nach Vorlage von Nikola Petkovic. Die Eintracht war weiter überlegen und hätte sogar höher gewinnen können.

Eintracht Frankfurt: Nikolov - Ochs (68. Steinhöfer), Chris (76. Bellaid), Franz, Spycher (35. Petkovic) - Teber (59. Russ), Meier (84. Tosun) - Mahdavikia, Caio (81. Titsch-Rivero), Korkmaz (59. Toski) - Liberopoulos (76. Mayer)


VfV 06 Hildesheim - Hannover 96 1:13

Hannover 96 bieb auch im dritten Testspiel in Torlaune. In Holle besiegte das Team den Oberligisten VfV Hildesheim mit 13:1 (8:0). Wie schon beim 18:0 gegen den HSC Hannover am Dienstag war Stürmer Mikael Forssell mit sechs Treffern bester Torschütze. Mike Hanke war vier Mal erfolgreich. Die weiteren Tore steuerten Sergio Pinto, Jacek Krzynówek sowie Neuzugang Constant Djakpa bei.

Regen und starke Windböen sorgten für teils widrige Verhältnissen und einen durchweichten Rasen.

Hannover 96: Enke (46. Jensen) - Schmiedebach, Vinicius (46. Eggimann), Haggui, Rausch - Rosenthal, Pinto (55. Balogun), Djakpa, Bruggink (46. Krzynówek) - Hanke (46. Rama), Forssell


Erzgebirge Aue - 1. FC Nürnberg 1:3

Zwei Tore von Angelos Charisteas im Schlussspurt haben dem "Club" einen 3:1 Erfolg beim Drittligisten FC Erzgebirge Aue beschert. Nach der frühen Führung durch Javier Pinola kamen die Hausherren im zweiten Durchgang besser ins Spiel.

In der 54. Minute besorgte Braham den verdienten Ausgleich. Erst in der Schlussphase gelang es den Gästen wieder, die Kontrolle zu übernehmen und setzte die entscheidenden Stiche.

1. FCN: Schäfer - Frantz (34. Judt), Reinhardt, Pinola, Bieler - Broich (66. Gygax), Mnari, Mintal (82. Kaya), Gündogan (66. Kluge) - Boakye (66. Charisteas), Eigler (66. Bunjaku)


SC Leichlingen - 1. FC Köln 0:11

Auch ohne den verletzten Rückkehrer Lukas Podolski (Oberschenkelzerrung) und Pedro Geromel (Zahn-OP) setzte sich der 1. FC Köln gegen eine Auswahl aus Leichlingen/Witzhelden problemlos mit 11:0 durch. Bester Torschütze war Wilfried Sanou mit drei Treffern.

Außerdem musste Trainer Zvonimir Soldo weiterhin auf seinen angeschlagenen Kapitän Milivoje Novakovic verzichten. Dennoch legten die Kölner stark los: Nach 17 Minuten stand es bereits 4:0, Chihi (4.), Sanou (10./17.) sowie Freis (15.) hatten getroffen. Die weiteren Torschützen waren Freis (30.), Zielinsky (51.), Ishiaku (68./70.) und Brosinski (78./86.).

1. FC Köln 1. Halbzeit: Mondragon - Brecko, Matip, Mohamad, Wome - Petit, Boateng - Chih, Yalcin, Sanou - Freis

1. FC Köln 2. Halbzeit: Kessler - Basala-Mazana, Matip, Pezzoni, Ehret - Nottbeck, Yabo - Brosinski, Gardawski - Ishiaku, Zielinsky


Raika Längenfeld - Hamburger SV 0:13

Der Hamburger SV hat sein zweites Testspiel im Trainingslager gegen Längenfeld klar mit 13:0 gewonnen. Gegen den Viertligisten gab Trainer Bruno Labbadia allen Spielern Einsatzzeit, in der Halbzeit wurde komplett durchgetauscht, insgesamt kamen 24 Spieler zum Einsatz.

Die Tore erzielten Petric (1.), Elia (5.), Elia (25.), Guerrero (34.), Pitroipa (41.), Torun (46.), Behrens (48.), Behrens (54.), Choupo-Moting (64.), Jarolim (68.), Arslan (80.), Arslan (85.), Choupo-Moting (88.) .

HSV 1. Halbzeit: Rost - Jansen, Mathijsen, Demel, Benjamin - Zé Roberto - Elia, Tesche, Pitroipa - Petric, Guerrero

HSV 2. Halbzeit: Hesl - Gross (70. Beister), Schulz, Behrens (70. Arslan), Rincon - Trochowski, Jarolim, Castelen - Torun, Choupo-Moting