Pünktlich zur Weltmeisterschaft kann die Bundesliga jetzt flächendeckend auf dem gesamten afrikanischen Kontinent und insbesondere im WM Gastgeberland Südafrika empfangen werden.

Die Vermarktungstochter der DFL Deutschen Fußball Liga GmbH, DFL Sports Enterprises GmbH, hat einen Vertragsabschluss mit dem führenden Sportsender SuperSport erreicht, der sein Programm von Südafrika aus in mehr als 40 Länder des mittleren und südlichen Afrika verbreitet.

Hoffenheim gegen Mönchengladbach zur Premiere

SuperSport überträgt pro Spieltag bis zu vier Partien der Bundesliga live sowie die Previewshow "GOAL! - The Bundesliga Magazine". Hinzu kommen weitere Bundesliga-eigene Spezialformate.

Die Partnerschaft startet mit der Live-Übertragung der Freitagspartie 1899 Hoffenheim gegen Borussia Mönchengladbach und läuft zunächst bis zur Saison 2011/12; dabei stehen auch die populären afrikanischen Spieler wie Chinedu Obasi, Demba Ba, Isaac Vorsah (alle 1899 Hoffenheim) im Kader. Über die Lizenzsumme wurde Stillschweigen vereinbart.

Bundesliga jetzt in allen FIFA-Ländern vertreten

"Wir freuen uns, dass wir mit SuperSport den mit Abstand führenden Sender in Afrika als Partner gewinnen. Damit konnten wir der Bundesliga die komplette Abdeckung auf dem WM-Kontinent sichern. Der deutsche Profifußball ist damit nun in allen FIFA-Ländern vertreten, da selbst in Afghanistan den deutschen Soldaten die Bundesliga über das Bundeswehr-TV zugänglich ist", sagt Dr. Robert Niemann, Vorsitzender der Geschäftsführung der DFL Sports Enterprises GmbH.

"Die Kooperation mit SuperSport ist nicht nur als Lizenzgeschäft attraktiv, sondern vor allem auch aufgrund der strategischen Inhalte für die weitere Stärkung der Marke Bundesliga auf internationaler Ebene bedeutend. Der deutsche Profifußball findet in Afrika nun im TV-Umfeld der FIFA und UEFA Wettbewerbe, der Champions League, der Premier League und der Primera Division statt", sagte Jörg Daubitzer, Geschäftsführer der DFL Sports Enterprises GmbH.

"Bundesliga ein Weltklasse-Sport-Produkt"

"Wir sind hocherfreut über diese Vereinbarung” sagt Imtiaz Patel, Geschäftsführer von SuperSport. "Die Bundesliga befindet sich auf einem ausgesprochenen Wachstumskurs und wird unseren Abonnenten ein weiteres Weltklasse-Sport-Produkt auf unseren sich ständig weiterentwickelnden SuperSport-Kanälen bieten. Wir streben eine langfristige Partnerschaft mit der DFL Sports Enterprises als an", fügt Patel hinzu.

SuperSport ist der führende Pay-TV-Sender im südlichen und mittleren Afrika (Sub-Sahara) auf der Multichoice Plattform. Der Sender überträgt alle wichtigen Fußballveranstaltungen wie Welt- und Europameisterschaften, Champions- und Europa League, FA Cup, Englische Premier League, Spanische Primera Division sowie weitere Top-Sportereignisse.

Die Zahl der Abonnenten beträgt rund 3,5 Millionen. Das vor 20 Jahren gegründete Programm bietet heute 24 Sport-Kanäle an in ganz Afrika an. 100-prozentiger Eigentümer ist Multichoice, die wiederum zur MIH-Gruppe gehören. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der Naspers-Gruppe und an der Johannesburger Börse und der Londoner Börse gelistet.