Die beiden Stürmer Lucas Barrios und Nelson Valdez von Borussia Dortmund sowie Jonathan Santana vom VfL Wolfsburg sind von Nationaltrainer Gerardo Martino in den endgültigen Kader Paraguays für die Weltmeisterschaft in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) berufen worden.

Neben dem Bundesliga-Trio gehört auch der ehemalige Bayern-Stürmer Roque Santa Cruz, der in der englischen Premier League für Manchester City spielt, zum insgesamt 23 Spieler umfassenden Aufgebot.

Die Südamerikaner treffen bei der WM auf Titelverteidiger Italien, Neuseeland und die Slowakei.

Das 23-köpfige WM-Aufgebot Paraguays:

Tor: Justo Villar (Real Valladolid), Aldo Bobadilla (Independiente Medellin), Diego Barreto (Cerro Porteno)

Abwehr: Claudio Morel Rodriguez (Boca Juniors), Denis Caniza (Club Leon), Paulo da Silva (FC Sunderland), Dario Veron (Pumas UNAM), Julio Cesar Caceres (Atletico Mineiro), Carlos Bonet (Olimpia Asuncion), Aureliano Torres (San Lorenzo), Antolin Alcaraz (FC Brügge)

Mittelfeld: Edgar Barreto (Atalanta Bergamo), Cristian Riveros (Cruz Azul), Victor Caceres (Club Libertad), Enrique Vera (Universitaria de Quito), Jonathan Santana (VfL Wolfsburg), Nestor Ortigoza (Argentinos Juniors),

Angriff: Roque Santa Cruz (Manchester City), Nelson Valdez (Borussia Dortmund), Oscar Cardozo (Benfica Lissabon), Edgar Benitez (Deportivo Toluca), Lucas Barrios (Borussia Dortmund), Rodolfo Gamarra (Club Libertad)