Mit tiefer Betroffenheit hat die Bundesliga den Tod von Rolf Rüssmann zur Kenntnis genommen.

"Die Bundesliga trauert um eines ihrer prägenden Gesichter. Rolf Rüssmann war ein großer Sportsmann, der wie kein zweiter für den Ruhrgebietsfußball stand. Beliebt bei den Fans, wurde seine lebenslustige und humorvolle Art von allen Seiten geschätzt. Auch in seiner zweiten Karriere als Manager hat Rolf Rüssmann Maßstäbe gesetzt: Insbesondere sein Einsatz für die Jugendarbeit wird mit seinem Namen verbunden bleiben", erklärt Ligapräsident Dr. Reinhard Rauball.

gez. Kay-Oliver Langendorff
Pressesprecher

Frankfurt/Main, 3.Oktober 2009