Für viele Bundesliga-Profis hat die Sommerpause begonnen, die Arbeit in den Bundesliga-Clubs geht aber weiter. Die Planungen und Vorbereitungen für die Saison 2010/11, die besonders auch die Fans betreffen, laufen überall auf hohen Touren. Von Nord bis Süd, von West bis Ost heißt es: Freiwillige vortreten!

Damit bei den Heimspielen von 1899 Hoffenheim in der Rhein-Neckar-Arena ein reibungsloser Ablauf möglich ist, sind viele helfende Hände nötig. Seit der Saison 2007/08 gibt es die achtzehn99-Volunteers. Für die kommende Saison sucht das Team tatkräftige Unterstützung, Interessenten können sich jetzt bewerben.

Als achtzehn99-Volunteer bekommt man einen exklusiven Einblick bei seinem Verein. Ob bei der Medienbetreuung, als Ansprechpartner für die Fans oder bei der Umsetzung von Werbemaßnahmen - als freiwilliger Helfer ist ein Volunteer bei diesen und vielen anderen spannenden Aufgaben hautnah dabei.

Einheitliche Outfits für Volunteers

Auch Bayer Leverkusen sucht diese Freiwilligen, die mindestens 18 Jahre alt sein müssen. Rund 65 Volunteers sind jetzt schon an Spieltagen rund um die BayArena im Einsatz. Sie informieren Besucher, arbeiten im Innenraum, unterstützen bei der Pressebetreuung und helfen dem Löwenclub am Spieltag.

Sie stehen für alle Fragen als kompetente AnsprechpartnerInnen zur Verfügung. Bayer 04-Fans und Gäste haben diesen besonderen Service dankbar angenommen. Bayer 04-Volunteers sind immer an einheitlichen Outfits für alle Besucher und Fans erkennbar.

Auflaufkinder gesucht

Der Hamburger SV und der VfL Bochum suchen ebenfalls Freiwillige: keine volljährigen Volunteers, sondern Auflaufkinder für die Saison 2010/11 aus ihren Kids-Clubs. Über 500 glückliche HSV-Kids konnten sich den "größten Wunsch ihres Lebens" zuletzt erfüllen, sie waren als Auflaufkind dabei, haben die HSV-Profis hautnah erlebt und einen der 22 Spieler als Auflaufkind aufs Feld begleitet. Als Bewerbung wünscht sich der HSV von den Kids ein selbst gemaltes Bild oder einen kleinen Aufsatz zum schönsten WM-Erlebnis.

Die Mannschaft des VfL Bochum 1848 benötigt für die kommende Saison in der 2. Bundesliga besonders Unterstützung. Zusammen mit Kids-Club-Maskottchen Bobbi Bolzer sucht der VfL wir für seine Heimspiele im rewirpowerSTADION viele fußballbegeisterte Kids, die mit den beiden Mannschaften und dem Schiedsrichtergespann einlaufen wollen.

Auswärtsdauerkarte beim BVB

Eines der wichtigsten Fanthemen "zwischen den Saisons" ist der Verkauf der Dauerkarten, der überall bei den Clubs organisiert wird. Borussia Dortmund wird in der kommenden Saison sogar wieder eine Auswärtsdauerkarte (ADK) anbieten.

Die Frist für die interessierten "Allesfahrer", die sich um eine solche Karte bewerben wollen, läuft am 30.06.2010 ab. Die Auswärtsdauerkarte wird - wie schon im Vorjahr - nur an Fans vergeben, die in der Vergangenheit schon versucht haben, alle Auswärtsspiele zu sehen und dies auch in der kommenden Saison vorhaben.

Wichtige Übung in Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg übt für den Notfall. Trotz Bundesliga-Sommerpause steht die VOLKSWAGEN ARENA am kommenden Samstag, 5. Juni, im Mittelpunkt. Die Bundesliga-Heimstätte der Wölfe ist Schauplatz einer großangelegten Rettungs- und Evakuierungsübung, die der VfL zwischen 13 und 15 Uhr gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Wolfsburg durchführt.

Über 300 Freiwillige sind mittlerweile dem Aufruf des VfL gefolgt und haben sich als Statisten angemeldet. Der VfL sucht jedoch noch weitere Teilnehmer, die diese wichtige Übung unterstützen.

Modeln in Freiburg

In Freiburg sucht der Sport-Club nicht das Super-Model, aber verschiedene Fan-Models. Denn die Freiburger machen schließlich ihre Artikel für die Fans des Sport-Club Freiburg.

Und da erscheint es dann nur logisch, wenn diese auch von den echten Fans beworben werden. Egal ob Mann, Frau oder Kind, alle können sich bewerben! Es gibt keine Alters-, Geschlechts-, Größen- oder sonstige Beschränkungen.

Hämmern und meißeln in Stuttgart

Sogar rund 200 Freiwillige konnte der VfB Stuttgart am vergangenen Sonntagmittag zur Mercedes-Benz Arena locken. Die Mitglieder offizieller VfB-Fanclubs leisteten harte Handarbeit.

Mit Hammer und Meißel waren mindestens 1.000 originale Backsteine aus der historischen Cannstatter Kurve, die derzeit abgerissen wird, frei zu klopfen und von Mörtel zu befreien. Das Baumaterial, an dem so viel Geschichte hängt, wird sich in der neuen Cannstatter Kurve wiederfinden und in die Wandflächen des dort entstehenden Fantreffs eingebaut.

Stefan Kusche