Frechen - Für freudige Gesichter sorgte Kurt Gaugler, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Bundesliga-Stiftung, am 13. Juli im Fußballleistungszentrum für Menschen mit geistiger Behinderung in Frechen. Er übergab eine rund 500 Teile umfassende, neue Ausstattung, bestehend aus Trikotsätzen, Trainingsanzügen und Regenjacken, im Gesamtwert von rund 26.000 Euro.

Spieler, Trainer Uli Ollesch und Beate Rohr-Sobizack, Geschäftsführerin der Landessportzentrum NRW gemeinnützige GmbH, nahmen die Sachspende dankend an.

Vier Trainingseinheiten in der Woche

Bereits seit über einem Jahr trainieren junge Männer mit geistiger Behinderung im Fußballleistungszentrum. Für ihre hohen Ziele stehen sie vier Mal in der Woche auf dem Platz und absolvieren ein professionelles Training. Das Bestreben der talentierten Fußballer ist es, sich für die Länderauswahl NRW und dadurch für die Nationalmannschaft der Menschen mit geistiger Behinderung zu qualifizieren.

Etwa jeder zehnte Einwohner in Deutschland lebt mit einer Behinderung. Um auch gehandicapten Menschen den Zugang zu Bewegung und zum aktiven Sporttreiben zu erleichtern, engagiert sich die Bundesliga-Stiftung in einem ihrer vier Förderungsbereiche für Menschen mit Behinderung.