Das Engagement der Bundesliga-Stiftung für Flüchtlinge ist in London mit einem international renommierten Preis ausgezeichnet worden.

Die Beyond Sport Foundation honorierte den Einsatz der Bundesliga und ihrer Stiftung für die Integration von Flüchtlingen mit dem „Humanitarian in Sport Award“. Die Bundesliga-Stiftung folgt auf Preisträger wie den ehemaligen UNO-Generalsekretär Kofi Annan und den ivorischen Superstar Didier Drogba.

Wesentlich für die Entscheidung der Jury war das von der Bundesliga-Stiftung initiierte und gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Aydan Özoğuz, mit 1,05 Millionen Euro geförderte Integrationsprogramm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung „Willkommen im Fußball“.

„Wir freuen uns sehr über diesen Preis und nehmen ihn stellvertretend für alle Clubs entgegen, die sich nicht nur im Rahmen von ‚Willkommen im Fußball‘ aktiv für Flüchtlinge einsetzen“, sagt der Vorstandsvorsitzende der Bundesliga-Stiftung Stefan Kiefer.

Die Beyond Sport Foundation ist eine eingetragene Wohltätigkeitsorganisation, die gemeinsam mit ihren Partnern Barclays, TIME und dem Kinderhilfswerk UNICEF den Einsatz für benachteiligte und ausgegrenzte Bevölkerungsgruppen unterstützt.

Medienkontakt

Maximilian Türck

Manager Public Relations

T +49 69/6 50 05-333

E presse@bundesliga.de