Bereits am ersten Spieltag der Weltmeisterschaft 2010 konnten einige Spieler, die in der Bundesliga aktiv sind, dem Turnier ihren Stempel aufdrücken. bundesliga.de nennt die zehn besten Bundesliga-Stars nach Runde 1:

Platz 1: Thomas Müller (FC Bayern München/Deutschland)

Thomas Müller war der beste Zweikämpfer aller Bundesliga-Stars auf dem Platz. Der Münchner gewann überragende 90 Prozent seiner Duelle (neun von zehn).

Der Offensivspieler bereitete das 1:0 durch Lukas Podolski vor und erzielte das 3:0 selbst. Nach 32 Jahren traf wieder ein Müller in einem deutschen WM-Spiel.

Platz 2: Lukas Podolski (1. FC Köln/Deutschland)

Lukas Podolski erzielte mit seinem ersten Torschuss das wichtige 1:0 für Deutschland gegen Australien.

Er revanchierte sich bei Thomas Müller und bereitete mit einem seiner drei Torschussvorlagen das 3:0 durch den Münchner vor.

Platz 3: Arturo Vidal (Bayer Leverkusen/Chile)

Der Verteidiger gab gemeinsam mit Alexis Sanchez bei Chile die meisten Torschüsse ab (je vier) und bereitete zwei Torschüsse vor.

Vidal, in der Bundesliga bei Bayer Leverkusen aktiv, hatte beim Spiel gegen Honduras die mit Abstand meisten Ballkontakte auf dem Platz (101).

Platz 4: Philipp Lahm (FC Bayern München/Deutschland)

Der deutsche Kapitän gab die meisten Torschussvorlagen auf dem Feld (4) und bereitete das 2:0 durch Miroslav Klose mustergültig vor.

Lahm hatte die meisten Ballkontakte auf dem Feld (97) gegen die "Socceroos".

Platz 5: Diego Benaglio (VfL Wolfsburg/Schweiz)

Diego Benaglio hatte im Spiel gegen Europameister Spanien die meisten Ballkontakte aller Schweizer (66).

Der Wolfsburger Keeper hielt alle fünf Torschüsse, die auf seinen Kasten kamen, und sicherte der Schweiz somit den Sensationssieg.

Platz 6: Miroslav Klose (FC Bayern München/Deutschland)

Der Stürmer vom FC Bayern München erzielte den deutschen Treffer zum 2:0 und gewann 50 Prozent seiner Zweikämpfe am Ball.

Er war an sieben deutschen Torschüssen direkt beteiligt (fünf Torschüsse, zwei Torschussvorlagen) - Topwert im Spiel gegen Australien.

Platz 7: Bastian Schweinsteiger /FC Bayern München/Deutschland)

Der Bayern-Spieler hatte die zweitmeisten Ballkontakte bei Deutsch¬land (96).

Schweinsteiger gewann 63,6 Prozent seiner Zweikämpfe am Ball und brachte 92,6 Prozent seiner Pässe zum eigenen Mann.

Platz 8: Mesut Özil (Werder Bremen/Deutschland)

Der Mittelfeldmotor von Werder Bremen bereitete gegen Australien das 4:0 durch Cacau vor.

Özil war an vier weiteren Torschüssen direkt beteiligt (drei Torschüsse, eine Torschuss¬vorlage).

Platz 9: Mark van Bommel (FC Bayern München/Niederlande)

Mark van Bommel gewann im Spiel der Niederlande gegen Dänemark 92 Prozent seiner Zweikämpfe (elf von zwölf).

Er wurde am häufigsten aller Spieler auf dem Feld gefoult (sechs Mal).

Platz 10: Arne Friedrich (Hertha BSC/Deutschland)

Der Innenverteidiger gewann 75 Prozent seiner Zweikämpfe am Ball und wies die meisten klärenden Aktionen auf dem Platz auf (zwölf).

Der Berliner Verteidiger hatte gegen Australien mit 97,1 Prozent die beste Passquote auf dem Spielfeld.