Zusammenfassung

  • Der Vizemeister RB Leipzig hat im Kampf um Platz zwei die besten Chancen

  • BVB hofft auf Rückkehrer Marco Reus

  • Der FC Schalke beweist in dieser Saison eine Riesen-Moral

Köln - Das Rennen um Platz zwei in der Bundesliga ist spannend wie nie. Zwischen RB Leipzig auf Rang zwei und dem Tabellensechsten FC Schalke 04 liegen nur vier Punkte. bundesliga.de vergleicht die Teams zwischen Platz zwei und fünf und schätzt deren Chancen auf die Vizemeisterschaft ein.

RB Leipzig (2. Platz / 38 Punkte)

Der amtierende Vizemeister steht nach 22. Spieltagen schon wieder auf einem starken zweiten Platz. So langsam spielen die Sachsen wieder beständiger und konnten erstmals seit Oktober zwei Spiele in Folge gewinnen. Elf Mal hat das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl bereits gewonnen, nur der Spitzenreiter Bayern München hat mehr.

Als größter Faustpfand könnte sich für RB die Heimstärke auswirken. Auch hier sind nur die Bayern besser als die Leipziger. 24 Punkte aus elf Partien sind eine bestechende Bilanz. Nur München konnte bisher in dieser Saison bei RB sgewinnen. Mit Dortmund und Leverkusen werden zudem noch zwei direkte Konkurrenten in Leipzig vorstellig.

>>> Alle Infos zum Spiel #SGERBL

Borussia Dortmund (3. Platz / 37 Punkte)

Der BVB findet langsam aber sicher immer besser seinen Rhythmus. Seitdem Peter Stöger bei den Dortmundern die Verantwortung übernommen hat, stimmen die Ergebnisse. Auch wenn es spielerisch noch nicht so läuft, wie es sich die Schwarz-Gelben vorstellen. Unter Stöger ist der BVB noch ungeschlagen. In der Rückrunde holten die Dortmunder bislang aus fünf Partien neun Punkte (zwei Siege, drei Remis) - das bedeutet Rückrunden-Platz vier.

>>> Reus wieder da - jetzt gegen seinen Ex-Club

Als sehr positiv könnte sich beim BVB die erfolgreiche Rückkehr von Marco Reus herausstellen. Der BVB-Star feierte am vergangenen Wochenende gegen den HSV nach 259 Tage seine Rückkehr auf den Platz. Schon bei seinem ersten Spiel zeigte er, wie wichtig er für das Offensivspiel der Dortmunder sein kann. Mit noch mehr Spielpraxis kann Reus beim BVB den Unterschied machen.

>>> Alle Infos zum Spiel #BMGBVB

Video: Naby Keita ist der Weitschuss-König

Eintracht Frankfurt (4. Platz / 36 Punkte)

Die Überraschungs-Mannschaft der Saison sind sicherlich die Hessen auf Platz vier. Trainer Niko Kovac hat die Eintracht endgültig zu einer Bundesliga-Top-Mannschaft geformt. Schon in der vergangenen Saison spielten die Frankfurter stark, doch in der Rückrunde ging ihnen dann die Puste aus. Das soll dieses Mal nicht passieren und die Zeichen dafür stehen gut - drei der letzten vier Spielen hat die Eintracht gewonnen. Außerdem sind die Frankfurter die Ligabesten, wenn es um die Verwertung von Großchancen geht (60 Prozent). Auch in der Defensive gehören die Hessen zu den besten Liga (zweitbeste Abwehr nur 25 Gegentore).

Besonders stark tritt die Eintracht auf fremden Plätzen auf. Alleine 25 Punkte holte die Kovac-Elf auswärts (nur Bayern besser). Für Frankfurt stehen noch sechs Auswärtspartien an, darunter gegen die Konkurrenten um Platz zwei - in Dortmund (26. Spieltag), in Leverkusen (30. Spieltag) und am letzten Spieltag auf Schalke. Das könnte tatsächlich ein Vorteil sein.

>>> Alle Infos zum Spiel Frankfurt gegen Leipzig im Matchcenter

Bayer 04 Leverkusen (5. Platz / 35 Punkte)

Wenn eine Mannschaft weiß, wie man Zweiter wird, dann ist es sicherlich Bayer 04 Leverkusen. Schon fünf Mal wurde die Werkself in ihrer Vereinsgeschichte Vizemeister (nur Schalke, Bayern und Bremen noch häufiger). Nach einem schwachen Saisonstart hat sich die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich gefangen und spielt seit dem 6. Spieltag sehr konstant gut. In den letzten 17 Bundesliga-Spielen verloren die Rheinländer nur zwei Mal (gegen Bayern und Hertha).

Mit Leon Bailey haben die Leverkusener den vielleicht besten Spieler der Liga in ihren Reihen. Der Jamaikaner spielt in den letzten Wochen und Monaten überragend und ist Topscorer seines Teams. Er kann eine Partie alleine entscheiden und hat bislang acht Tore und fünf Assists auf seinem Konto.

>>> Alle Infos zum Spiel #HSVB04

Leverkusens Spieler für die besonderen Momente: Leon Bailey
Leverkusens Spieler für die besonderen Momente: Leon Bailey © gettyimages / Matthias Hangst

FC Schalke 04 (6. Platz / 34. Punkte)

Der FC Schalke stand in dieser Saison schon auf dem zweiten Platz und wurde in vergangenen Wochen etwas durchgereicht. Dennoch ist das Tedesco-Team mit vier Punkten Rückstand noch in Lauerstellung auf Platz zwei. Besonderer Trumpf der Königsblauen ist die Stärke nach Standards. S04 traf bereits 16 Mal nach ruhenden Bällen, das ist Ligaspitze. Mit Naldo haben die Schalker den vielleicht kopfballstärksten Spieler der Bundesliga in ihren Reihen.

Neben der Standardstärke zeichnen sich die Schalker auch durch ihre überragende Moral aus. Die Königsblauen geben sich nie geschlagen und sind die Spezialisten für späte Tore, wie beim 4:4 in Dortmund oder beim 2:2 in Frankfurt. Schalke legte mehrmals gegen Ende zu, 15 der 33 Tore fielen nach der 60. Minute - wenn sie im Saisonendspurt auch zulegen, haben sie gute Chancen auf Rang zwei.

>>> Alle Infos zum Spiel #S04TSG