Orlando - Besondere Ehre für Stefan Kießling und Anthony Ujah. Im Rahmen des NBA-Spiels zwischen Orlando und Houston traten die rheinischen Rivalen zur Weitwurf-Challenge an. Sogar Dirk Nowitzki drückte aus Dallas die Daumen.

Das Video erreichte Stefan Kießling kurz vor seinem großen Wurf. Der beste deutsche Basketballer aller Zeiten hatte sich persönlich zu Wort gemeldet, um dem Werkself-Stürmer viel Glück zu wünschen. „Hi Kies, mein Junge“, sagte Dirk Nowitzki in seine Handykamera: „Ich habe gehört, du hast heute deinen großen Wurf-Wettkampf. Hau rein und gewinn das Ding! Ich setze auf dich!“

"Die Nachricht von Dirk hat mich wahnsinnig gefreut", sagte Kießling vor dem Einlaufen auf den Court. Der Stürmer ist ein großer Basketballfan und "will Dirk nicht enttäuschen". Der Besuch im Amway Center war als Teil der Promotion-Tour des Florida-Cups geplant, alle vier teilnehmenden Mannschaften sollten einen Spieler und einen Fan abstellen.

Kießlings Würfe taumelten beide am Ring, fanden jedoch nicht den Weg durch den Korb. "Auch wenn keiner reingegangen ist, hat es doch unglaublich Spaß gemacht", sagte der Stürmer nachher. "Die ganze Stimmung aufzusaugen, alles zu erleben, war stark. Es ist echt heftig, was bei einem NBA-Spiel so abgeht." Weil auch Ujah und die brasiliansichen Vertreter Cassio (Corinthians) und Diego Cavalieri (Fluminense FC) ihre Würfe verfehlten, entschied am Ende ein Dreier des ausgewählten Fans von Corinthians den Shoot-Out.