Köln – Alfred Finnbogason war in vielerlei Hinsicht der Spieler des Spieltags: Augsburgs isländischer Torjäger schnürte seinen ersten Dreierpack in der Bundesliga. Neben den drei Punkten gibt es für den 28-Jährigen einen weiteren Grund zur Freude: Er ist der punktbeste Fantasy-Spieler des 3. Spieltags. Wir verraten Dir, wer es basierend auf der Punktzahl im Fantasy Manager sonst noch ins Team der Woche geschafft hat.

>>> Hol' Dir jetzt Alfred Finnbogason in dein Fantasy-Team

Insgesamt waren an diesem Wochenende maximal 194 Zähler möglich. Voraussetzung: Die Starspieler Finnbogason im Angriff, Naby Keita im Mittelfeld und Abdou Diallo oder Marcel Halstenberg in der Verteidigung.

TOR:

Oliver Baumann (1899 Hoffenheim) sicherte der TSG mit sechs abgewehrten Bällen das zu Null gegen den Rekordmeister.
>>>14 Punkte

ABWEHR (v.r.n.l.):

Daniel Brosinski (1. FSV Mainz 05) machte in der Offensive viel Dampf, gab zwei Torschüsse ab und bereitete drei weitere vor – darunter das zwischenzeitliche 1:1 durch Yoshinori Muto verwertet.
>>>14 Punkte

Abdou Diallo (1. FSV Mainz 05) räumte in der Defensive mit 13 gewonnenen Zweikämpfen auf und erzielte mit seinem ersten Torschuss in der Bundesliga das Mainzer 2:1.
>>>15 Punkte

Philipp Max (FC Augsburg) bereitete gegen den 1. FC Köln das 1:0 vor und gab zudem zu drei weiteren Torschüssen den Assist (kein Spieler auf dem Platz mehr.
>>>14 Punkte

Bastian Oczipka (FC Schalke 04) gab die meisten Torschussvorlagen des Spiels (vier). Aber nicht nur die Quantität stimmte: Seine Freistoßflanke verwertete Naldo zum 2:1. Es war die erste Torbeteiligung des Neuzugangs aus Frankfurt beim FC Schalke.
>>>14 Punkte

Marcel Halstenberg (RB Leipzig) gab zwei Torschüsse ab und gewann ganz starke 70 Prozent seiner Zweikämpfe (16 von 23).
>>>15 Punkte

MITTELFELD (v.r.n.l.):

Naby Keita (RB Leipzig) gab die meisten Torschüsse aller Spieler ab (sechs) und gewann die meisten Zweikämpfe (18). Sein Führungstor ebnete Leipzig den Weg.
>>>18 Punkte

Daniel Didavi (VfL Wolfsburg) verwandelte erstmals im VfL-Dress einen direkten Freistoß. Der Spielmacher erzielte bislang beide Saisontore der Wölfe.
>>>13 Punkte

Levin Öztunali (1. FSV Mainz 05) war gegen Leverkusen nicht zu stoppen. Vor der Pause hatte er noch Pech mit einem Lattentreffer, nach dem Wechsel legte er dann zum 2:1 und 3:1 auf.
>>>16 Punkte

ANGRIFF: (v.r.n.l.)

Alfred Finnbogason (FC Augsburg) ist nach Ja-Cheol Koo erst der zweite Augsburger, der in einem Bundesliga-Spiel drei Tore erzielte. Der Isländer traf gegen Köln erstmals in einem Bundesliga-Spiel öfter als ein Mal.
>>>20 Punkte

Mark Uth (1899 Hoffenheim) benötigte nur drei Torschüsse für seine zwei Tore und ist der erste Hoffenheimer, dem ein Doppelpack gegen den FC Bayern gelang (und das in seinem 50. Bundesliga-Spiel).
>>>14 Punkte

Im Video: So punktest Du im Fantasy Manager!