Zusammenfassung

  • Wähle die richtigen Mittelfeldspieler für Dein Fantasy Manager Team aus

  • bundesliga.de zeigt die zehn besten Akteure der letzten Saison

  • Von Thiago bis Goretzka: Diese Spieler solltet Ihr verpflichten

Köln - Wer im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager um die Spitzenplätze kämpfen will, muss ein gutes Händchen bei der Kaderzusammenstellung beweisen. Welcher Mittelfeldspieler sollte in Deiner Elf sein? bundesliga.de zeigt Dir, wer in der letzten Saison die meisten Punkte geholt hat.

>>> Mitmachen und tolle Preise gewinnen

1) Naby Keita (RBL, 273 Punkte)

Mit einer überragenden Saison war der 22-Jährige der Fixpunkt im Spiel des Aufsteigers aus Sachsen. Schnell, ballsicher, kreativ: Keita überzeugte fast immer. Nach kurzer Eingewöhnungszeit nach seinem Wechsel aus Salzburg zu RB Leipzig überzeugte er fast durchgehend. Daher muss er kaum Minuspunkte befürchten. Keita ist teuer, aber der Kauf lohnt sich.

2) Thiago (FCB, 250 Punkte)

Thiago war 2013 auf Wunsch des damaligen Bayern-Trainers Pep Guardiola ("Thiago oder nix!") für 25 Millionen Euro vom FC Barcelona nach München gewechselt. Nach drei durchwachsenen Jahren, die geprägt waren von Verletzungen, spielte er seine beste Saison im rot-weißen Trikot. Der Spanier ist für alle Manager auch 2017/18 eine hervorragende Wahl.

3) Sebastian Rudy (FCB, 245 Punkte)

Sebastian Rudy ist der Inbegriff des "polyvalenten", also vielseitig verwendbaren Fußballers. Er ist kein giftiger Grätscher, kein "Aggressivleader", sondern feingeistiger Passspieler mit "Entscheider-Gen", das ihm Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann attestierte. Am Ende der vergangenen Saison war er im Bundesliga Fantasy Manager der drittbeste Mittelfeldspieler der Saison. Nun ist er bei Bayern München - und zugleich ein Top-Mann für Deine Elf!

4) Leon Goretzka (S04, 239 Punkte)

Beim Confed-Cup in Russland, den die deutsche Nationalelf gewann, glänzte der 22-Jährige mit drei Toren und wurde hinter Julian Draxler und dem Chilenen Alexis Sánchez zum drittbesten Spieler des Turniers gewählt. Und auch auf Schalke hat Goretzka bereits in den vergangenen Jahren gezeigt, wozu er fähig ist. Ein absoluter Gewinn für Dein Team, auch in diesem Jahr.

5) Arjen Robben (FCB, 238 Punkte)

Seit mittlerweile acht Jahren steht der Niederländer beim Deutschen Rekordmeister unter Vertrag. Trotz oder gerade wegen seiner 33 Jahre zeigt er aber immer noch konstant grandiose Leistungen im Mittelfeld. Vor allem auf der rechten Außenbahn macht ihm so schnell niemand etwas vor. Daher kannst Du Arjen Robben bedenkenlos in Dein Fantasy-Team holen.

>>> Stelle jetzt Dein eigenes Team auf!

6) Diego Demme (RBL, 238 Punkte)

Die Entwicklung des Mittelfeldspielers, der nach der Saison erstmals in die Nationalmannschaft berufen worden war, bezeichnet sein Trainer Ralph Hasenhüttl als "Märchen". Demme spielte schließlich bereits in der 3. Liga für RB Leipzig und ist mittlerweile Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld der Sachsen. Ein Gewinn für jede Elf - auch für Eure!

7) Jerome Gondorf (SVW, 220 Punkte)

Er war in der vergangenen Saison der Mittelfeldspieler mit den siebtmeisten Punkten - eine herausragende Leistung für einen Spieler, der meistens in der Verlierermannschaft stand (SV Darmstadt 98). Nun ist er ein Bremer. "Jérome ist ein sehr lauf- und zweikampfstarker Spieler, der darüber hinaus auch spielerische Akzente setzen kann", weiß Werders Geschäftsführer Frank Baumann. Keine Frage, dass er auch in Eurem Kader bestens aufgehoben ist.

8) Kerem Demirbay (TSG, 218 Punkte)

Nach einer enttäuschenden Zeit beim Hamburger SV hat er in Hoffenheim sein Glück gefunden - weiß auch TSG-Sportdirektor Alexander Rosen: "Kerem hat sich in seinem ersten kompletten Jahr in der Bundesliga weiterentwickelt und die Erwartungen, die wir an ihn hatten, übertroffen. Wir glauben, dass noch größeres Potenzial in ihm steckt." Ihr auch? Dann holt ihn Euch schnell in Euer Fantasy-Team.

9) Vincenzo Grifo (BMG, 211 Punkte)

Vincenzo Grifo hat in den vergangenen zwei Jahren beim SC Freiburg eine hochinteressante Entwicklung durchgemacht und war maßgeblich an der herausragenden Saison der Breisgauer beteiligt. Kein Wunder, dass Borussia Mönchengladbach auf ihn aufmerksam wurde und verpflichtete. "Mit seinen Qualitäten wird er uns in der Offensive noch flexibler machen", sagt Sportdirektor Max Eberl. Auch von uns gibt's eine klare Kauf-Empfehlung!

10) Z. Junuzovic (SVW) / D. Caligiuri (S04, beide 199 Punkte)

Der eine ist Kapitän und hat Werder Bremen in der vergangenen Saison fast noch in die Europa League geführt. Der andere begeistert auf Schalke mit seiner flexiblen Spielweise und flitzt auf der linken und rechten Außenbahn auf und ab. Auf Zlatko Junuzovic und Daniel Caligiuri könnt Ihr bauen!