Köln - Was sagen die Protagonisten zu den Begegnungen des Wochenendes? bundesliga.de hat die Stimmen zu den Partien des 24. Spieltags zusammengestellt.

SC Paderborn - Bayer Leverkusen

André Breitenreiter (Trainer SC Paderborn): "Wenn ich nach dem Spiel auf die Anzeigetafel gucke und ein 0:3 sehe, dann ist das der absolute Wahnsinn. Wir haben sehr gut und leidenschaftlich agiert. Allerdings fehlt uns das Selbstvertrauen, im Strafraum abzuschließen. Leverkusen hat die Qualität, aus wenig viel zu machen. Das ist der Unterschied."

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): "Wir haben uns den Sieg in den letzten 20 Minuten verdient. Paderborn war zweikampfstark und sehr gut organisiert. Wir haben lange keine Mittel gefunden. Nach dem Standard zur Führung haben wir die Räume dann sehr gut genutzt."

1. FC Köln - Eintracht Frankfurt

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Wir müssen an unsere Grenzen gehen, wenn wir in dieser Liga bestehen wollen. Das haben wir gegen Frankfurt physisch und psychisch gemacht. Deshalb bin ich natürlich zufrieden."

Thomas Schaaf (Trainer Eintracht Frankfurt): "Das ist eine sehr ärgerliche Niederlage. Wir machen zweite Halbzeit den Ausgleich und sind am zweiten Treffer dran. Wir haben es aber versäumt nachzulegen. Dann fällt das 2:1 für Köln aus heiterem Himmel. Und wir konnten nicht mehr zulegen."

Weitere Stimmen >>>

1. FSV Mainz 05 - Borussia M'gladbach

Martin Schmidt (Trainer 1. FSV Mainz 05): "Ich habe in der Halbzeit die Fehler angesprochen. Ich habe den Spielern gesagt, dass es am Ende zu unseren Gunsten kippen kann. Alles in allem hat es am Ende gefruchtet."

Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Wir wussten von vornherein, dass es ein schwieriges Spiel für uns werden würde. Trotzdem haben wir die Begegnung sehr gut kontrolliert. Nach dem ersten Tor haben wir noch besser gespielt, weil uns die Führung natürlich Selbstvertrauen gegeben hat. Wir wollten so schnell wie möglich das 2:0 machen, das haben wir dann auch sehr intelligent herausgespielt. Dann haben wir aber noch zwei Gegentore bekommen. Das ist ungewöhnlich für uns in der Bundesliga, kann aber passieren."

Weitere Stimmen >>>

Hamburger SV - Borussia Dortmund

Joe Zinnbauer (Trainer Hamburger SV): "Das hat uns im Vorfeld sicherlich keiner zugetraut. Defensiv haben wir gut gestanden, offensiv haben wir unsere Konterchancen gehabt und sie leider nicht genutzt. Ich glaube, unterm Strich ist es für uns ein wichtiger Punkt im Abstiegskampf. Wir brauchen nicht drüber reden, dass Dortmund in allen Belangen eigentlich überlegen war. Aber wir haben defensiv richtig gut gespielt."

Jürgen Klopp (Borussia Dortmund): "Es fühlt sich nicht an wie ein gewonnener Punkt für uns. Das wird aber auf der Rückreise, denke ich, wohl noch kommen. Wir haben immerhin einen Punkt mehr als vorher und den HSV auf Distanz gehalten. Das ist auch nicht unwichtig. Wir haben aus relativ großer Überlegenheit, was den Ballbesitz angeht, zu wenig Kapital geschlagen und zu wenig Chancen kreiert. Wir haben einen Punkt mehr, das ist positiv. Es hat sich keiner verletzt, das ist super-positiv. Alles andere ist so la-la."

FC Augsburg - VfL Wolfsburg

Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg): "Das war eine tolle Mannschaftsleistung. Wir haben viel Willen gezeigt. Der Sieg war verdient und tut uns gut. Ich glaube, dass wir mit 38 Punkten den Klassenerhalt sicher und die Pflicht erfüllt haben. Aus der Situation lässt sich super angreifen. Das wollen wir mit viel Elan und Spaß in den letzten zehn Spielen machen."

Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg): "Das war eine verdiente Niederlage für uns. Wir waren nicht so zwingend. Das lag zum Teil am Gegner, aber mehr an uns. Wir haben es nicht verstanden, Druck aufzubauen. Wir waren nicht so wach. Wir müssen uns jetzt wieder konzentrieren und mehr anbieten."

Weitere Stimmen >>>

Hannover 96 - FC Bayern München

Tayfun Korkut (Trainer Hannover 96): "Das war eine sehr, sehr ordentliche Leistung, wir haben nicht viel falsch gemacht. Meine Spieler waren taktisch sehr diszipliniert, genau so, wie wir es in den vergangenen Tagen besprochen hatten. Wir sind als Mannschaft aufgetreten, das müssen wir in die kommenden Spiele mitnehmen."

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Die Hannoveraner hatten eine super Defensive, deshalb war es sehr schwer für uns. Weil Wolfsburg keine Punkte geholt hat, ist das für uns ein schönes Wochenende. Am Sonntag ist Pause, ab Montag denken wir dann an die Champions League und Shakhtar Donetsk."

Weitere Stimmen >>>

FC Schalke 04 - TSG Hoffenheim

Roberto Di Matteo (Trainer FC Schalke 04): "Zunächst einmal möchte ich mich bei den Fans bedanken. Die Unterstützung war super, das war nach dem vergangenen Wochenende nicht selbstverständlich. Ich denke, wir haben verdient gewonnen. Wir wollten den Spielaufbau der Hoffenheimer früh stören, deshalb standen wir mit unseren Außenspielern etwas höher."

Markus Gisdol (Trainer TSG 1899 Hoffenheim): "Ich hatte das Gefühl, dass die reifere Mannschaft gewonnen hat. Schalke war vor der Pause besser, nach dem Seitenwechsel habe ich uns stärker gesehen."

Weitere Stimmen >>>

SC Freiburg - Werder Bremen

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Die Mannschaft war sehr motiviert. Wir sind nicht ganz so gut ins Spiel gekommen und haben enorme Nachteile in der Körpergröße gehabt. Der Mannschaft ist nichts vorzuwerfen."

Viktor Skripnik (Trainer SV Werder Bremen): "Wir sind sehr glücklich mit diesen drei Punkten. Wir haben nicht nur eine Reaktion gezeigt, sondern endlich auch zu null gespielt. Wir können jetzt ein paar Tage genießen. Das Tor war klasse."

Weitere Stimmen >>>

VfB Stuttgart - Hertha BSC

Huub Stevens (Trainer VfB Stuttgart): "Natürlich sind wir enttäuscht. Wenn man sieht, was die Jungen investieren und was sie zurückbekommen, dann ist das schade. Wir haben gesagt, dass es kein einfacher Weg wird. Der Weg ist heute noch schwieriger geworden."

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Ich bin mit dem Punkt zufrieden. Meine Mannschaft hat Disziplin und Einsatz gezeigt. Das war im Abstiegskampf völlig in Ordnung. Wir hätten auch gewinnen können, sind aber mit dem Ergebnis zufrieden."

Weitere Stimmen >>>

Hamburger SV - Borussia Dortmund

Josef Zinnbauer (Trainer Hamburger SV): 

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): 

Weitere Stimmen >>>

SC Paderborn - Bayer Leverkusen

André Breitenreiter (Trainer SC Paderborn): 

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): 

Weitere Stimmen >>>