Köln - Der 1. FC Köln empfängt am Nachmittag die TSG 1899 Hoffenheim und will das Polster zu den Abstiegsrängen vergrößern. Und der VfB Stuttgart kennt im Kampf um den Klassenerhalt am 28. Spieltag gegen den SV Werder Bremen nur ein Ziel: drei Punkte!

Mit dem Countdown von bundesliga.de können Sie sich perfekt auf die Sonntagsspiele einstimmen.

15 Uhr: Der Liveticker übernimmt

Ab jetzt können Sie die aktuellen Entwicklungen und die Spiele in unserem Liveticker verfolgen. Viel Spaß mit den Sonntagsspielen!

14:47 Uhr: Die Aufstellungen

14:45 Uhr: Die Schiedsrichter

Peter Sippel wird das Spiel in Köln leiten. Ihm assistieren Christian Leicher und Markus Schüller. Vierter Offizieller ist Florian Meyer.

In Stuttgart pfeift Günter Perl die Partie. Seine Assistenten: Thomas Stein und Michael Emmer. Robert Kempter ist der vierte Offizielle.

14:35 Uhr: "Dürfen nicht überheblich sein"

Huub Stevens

"Wir konzentrieren uns auf den nächsten Gegner und analysieren diesen. Wir wissen, was Bremen für eine Qualität hat. Wir dürfen nicht überheblich sein, aber müssen auch keine Angst haben. Die Mannschaft hat Schritte nach vorne gemacht."

14:30 Uhr: "Spiel kann Knackpunkt sein"

Viktor Skripnik

"Das erste Mal seit Jahren haben wir eine Situation, in der wir etwas ruhiger arbeiten können. Das Spiel kann ein Knackpunkt sein. Wir wollen alles geben, um drei Punkte zu holen."

14:25 Uhr: Top-11: Die Glanzlichter der Torhüter

Bis zum 24. Mai können Sie die Top-11 der Saison wählen. Unter den Kandidaten im Tor ist auch Kölns Timo Horn sowie Manuel Neuer und Yann Sommer. Alle drei haben in dieser Spielzeit schon mehrfach mit hervorragenden Auftritten überzeugt. Klicken Sie auf das Foto, um zum Artikel zu gelangen.

14:20 Uhr: Dieses Spiel macht Stuttgart Hoffnung

13.04.2012 VfB Stuttgart - SV Werder Bremen 4:1 (2:1)

Innerhalb von 16 Minuten machen die Schwaben am 31. Spieltag der Saison 2011/12 aus einem 0:1 ein 3:1, der Ex-Bremer Martin Harnik trifft dabei doppelt. Stuttgart festigt damit seine Ambitionen auf die Europa League.

14:15 Uhr: Firmino: Edeltechniker und Balldieb

Roberto Firmino bleibt auch nach dem bitteren Aus im Viertelfinale des DFB-Pokals gegen Borussia Dortmund (2:3 n. V.) optimistisch. Fünf Tage nach dem Ko. beim BVB werde seine TSG Hoffenheim im Bundesligaspiel beim 1. FC Köln am Sonntag die "gute Leistung" aus dem Pokal bestätigen, glaubt Firmio. Die Hoffnung ist, dass dann auch das Ergebnis stimmt. Zum Artikel.

14:00 Uhr: "Erwarte eine offene Partie"

Peter Stöger

"Es wird ein interessantes Spiel, ich erwarte eine offene Partie. Wir wollen die Möglichkeit nutzen, um den Abstand nach unten größer werden zu lassen."

13:55 Uhr: "Köln sehr gut organisiert"

Markus Gisdol

"Im Hinspiel war Köln schwer zu knacken, stand sehr tief. Dennoch ist es uns gelungen, drei Tore zu machen. Jetzt ist ein neues Spiel: Köln ist zuhause zuverlässiger geworden. Sie sind sehr gut organisiert."

13:45 Uhr: 5 Fakten zum Spiel VFB - BRE

  • Stuttgart gewann das letzte Heimspiel gegen Frankfurt, zwei Heimsiege in Serie gab es letztmals vor einem Jahr in der ersten Amtszeit von Huub Stevens.

  • Werder gewann nur eins der letzten sechs Spiele und blieb zuletzt drei Mal in Folge sieglos. Allerdings: Vier Spiele ohne Sieg gab es unter Trainer Viktor Skripnik noch nie.

  • Der VfB ist seit fünf Spielen gegen Werder sieglos. Den letzten Sieg in diesem Duell feierte der VfB fast auf den Tag genau vor drei Jahren, beim damaligen 4:1-Heimsieg am 13. April 2012 schnürte Martin Harnik einen Doppelpack.

  • Werder testet den Tabellenkeller, nach der Partie gegen Stuttgart geht es für die Bremer gegen den HSV und dann nach Paderborn.

  • Vor dem Hinspiel war Werder noch Tabellenletzter, übergab die Rote Laterne aber nach einem 2:0-Sieg an die Schwaben.

13:30 Uhr: Video - FC siegt im Sieben-Tore-Wahnsinn

13:15 Uhr: Die Bilanz zwischen Köln und Hoffenheim

13:00 Uhr: Statistik-Vergleich Köln gegen Hoffenheim