Köln - 19 Tore wurden in den Spielen am Freitag und Samstag des 18. Spieltags erzielt. Zum Abschluss treffen heute Werder Bremen und Hertha BSC (ab 15:00 Uhr im Liveticker) und der FC Augsburg und die TSG Hoffenheim (ab 17:00 Uhr im Liveticker) aufeinander und können noch einige folgen lassen.

Im großen Countdown von bundesliga.de stimmen wir Sie auf die zweite Hälfte der Saison ein und halten Sie über alle wichtigen Ereignisse im Vorfeld der Sonntagsspiele auf dem Laufenden.

15:00 Uhr: Der Liveticker übernimmt

Vielen Dank, dass sie beim Countdown auf die Sonntagsspiele mit dabei waren. Von nun an übernimmt der Liveticker des Spiels SV Werder Bremen vs. Hertha BSC. Viel Spaß bei den Partien!

14:49 Uhr: Hertha startet mit Lustenberger

14:39 Uhr: Die Aufstellungen von Werder und Hertha

14:35 Uhr: Die Bremer Fans erwarten den Rückrundenauftakt

14:32 Uhr: Die Aufstellung von Werder Bremen

14:32 Uhr: Vestergaard mit dabei

Bei Werder ist Neuzugang Jannik Vestergaard schon im Kader. Der Verteidiger, der von der TSG Hoffenheim an die Weser gewechselt ist, spielt sogar von Anfang an.

14:25 Uhr: Hoffenheim hat in der Bilanz die Nase vorn

14:10 Uhr: Das Kasperle tippt auf einen FCA-Heimsieg

14:00 Uhr: Ex-Bremer Nils Petersen feiert Traum-Debüt beim SCF

Als erstem Spieler des SC Freiburg gelingt Nils Petersen ein Hattrick. Der Goalgetter gibt sich bescheiden und lobt die Kollegen – sehr zur Freude von Trainer Christian Streich.

13:45 Uhr:

13:25 Uhr: Die Bilanz spricht für Werder

13:12 Uhr: Gisdol erwartet keine Explosion

"Der FC Augsburg ist eine gute Mannschaft, vor der wir Respekt haben. Sie treten sehr geschlossen auf und sind brutal heimstark. Das ist sicherlich kein Wunschgegner für den Rückrundenauftakt. Wir wissen sehr genau, was wir in der Vorbereitung gemacht haben. Wir wollen weiter vorwärts kommen, uns entwickeln. Das ist harte Arbeit, deshalb erwarte ich keine Explosion. Die Gegner werden sicherlich auch nicht schlechter. Die Bundesliga ist allgemein sehr eng und jedes Spiel ist eine Millimeterentscheidung."

12:55 Uhr: Markus Weinzierl hat Respekt

"Wir stehen vor einer schweren Aufgabe und haben den nötigen Respekt vor Hoffenheim, das über hohe individuelle Klasse verfügt. Aber wir wollen gewinnen, unseren Fans etwas bieten und unsere Heimstärke beweisen."

12:35 Uhr: Fans glauben an Werder

12:20 Uhr: Statistik-Check Augsburg vs. Hoffenheim

12:08 Uhr: Bei Skripnik kribbelt's

"Bei mir kitzelt es langsam schon, das merkt man. Die Spieler sind heiß - genau wie der Trainerstab. Wir wollen mit drei Punkten zu Hause starten. Wir wollen nicht auf den Gegner gucken, sondern die aktive Mannschaft sein, die begeisterten Fußball zeigt. Es ist wichtig, dass wir sofort nachlegen. Dann wird es für die restliche Rückrunde leichter."

11:50 Uhr: Rückblick: Augsburg vs. Hoffenheim

Mit einem Doppelschlag innerhalb von 45 Sekunden entscheidet die TSG Hoffenheim das Hinspiel gegen Augsburg für sich.

11:33 Uhr: Jos Luhukay sagt:

"Wir haben die Mannschaft auf Bremen eingestellt, um Lösungen gegen das druckvolel Spiel zu finden. Bremen ist auch körperlich stark. Es ist sehr wichtig, Werder auf Distanz zu halten. Fabian Lustenberger und Sebastian Langkamp werden beide auflaufen. Wo Lustenberger spielt ist aber noch offen."

11:15 Uhr: Werder vs. Hertha - Der Statistik-Teamvergleich

 11:05 Uhr: Unentschieden im Topspiel

Borussia Dortmund schafft den ersten Schritt in die richtige Richtung und holt bei Bayer 04 Leverkusen ein Unentschieden. Beim 0:0 sind beide Teams zunächst auf Sicherheit bedacht (zum Spielbericht).

10:40 Uhr: Augsburg vs. Hoffenheim - das Fanbarometer

10:20 Uhr: Rückblick: Werder holt zwei Tore auf

Im Hinspiel legt die Hertha mit zwei Toren vor. Doch Werder steckt nicht auf und kommt in der zweiten Hälfte noch zum Ausgleich.

10:00 Uhr: Viele Tore am Samstagnachmittag

Bei den Partien am Samstag gab es am Nachmittag einige Tore. Der 1. FSV Mainz beendete mit dem 5:0 gegen den SC Paderborn (zum Spielbericht) eine Serie von neun Spielen ohne Sieg.

Der 18. Spieltag in der Übersicht