Die Bundesliga im Jahres-Endspurt: Am Mittwoch stehen fünf weitere Partien des 16. Spieltags auf dem Programm (ab 19:30 Uhr im Liveticker). Mit dem Countdown auf bundesliga.de sind Sie schon Stunden vor den Spielen immer auf dem neuesten Stand.

19:30 Uhr:

Weiter geht's im Liveticker

Der Bundesliga-Countdown am Mittwoch verabschiedet sich und wünscht jetzt viel Spaß im Liveticker. Sie können die Partien einzeln und in der Konferenz verfolgen.

 

19:15 Uhr:

Die Spannung steigt

18:57 Uhr:

Die Aufstellungen sind da!

18:50 Uhr:

Der Statistik-Teamvergleich zu BVB-WOB

 

18:40 Uhr:

Das glauben die Fans

Vier Heimsiege und einen Erfolg des FC Schalke 04 beim SC Paderborn: So haben die User von bundesliga.de den Spieltag getippt.

 

18:30 Uhr:

Breitenreiter selbstbewusst

"Schalke 04 gehört zu den Top 5 in Deutschland und hat das Achtelfinale der Champions League erreicht. Gleichwohl wollen wir das Spiel gewinnen. Wir haben ein wahnsinniges Jahr erlebt. 17 Heimspiele mit zehn Siegen, fünf Unentschieden und nur zwei Niederlagen gegen Düsseldorf gegen Mönchengladbach zeigen unseren außergewöhnlichen Erfolg an."

18:25 Uhr:

Schweigeminute in Mönchengladbach

18.20 Uhr:

5 Fakten zu Paderborn - Schalke

  • Der SC Paderborn ist seit fünf Spielen sieglos.

  • Schalke kassierte auswärts schon fünf Niederlagen - so viele wie in der kompletten letzten Saison.

  • Paderborn verlor nur eines der acht Heimspiele (1:2 gegen Mönchengladbach) und ist zu Hause seit vier Partien ungeschlagen.

  • In den letzten elf Schalker Bundesliga-Spielen gewann immer die Mannschaft, die mit 1:0 in Führung ging.

  • Schalke erzielte in den letzten beiden Spielen vier Kopfballtore, das sind mehr als bei Paderborn in der gesamten Saison (drei).

 

18:10 Uhr:

Spektakel in Sinsheim?

Das Duell zwischen Hoffenheim und Leverkusen verspricht eine Menge Tore.

 

18:00 Uhr:

Favre warnt vor Bremen

"Ich habe die letzten vier Spiele der Bremer gesehen. Sie sind brandgefährlich bei Standards, und sie haben als Vorletzter drei Tore mehr geschossen als wir - das sagt viel über die Qualität dieser Mannschaft aus."

 

17:50 Uhr:

5 Fakten zu Mönchengladbach - Bremen

  • In der "Skripnik-Tabelle" der letzten sechs Spieltage steht Werder auf Rang fünf.

  • Mönchengladbach überwintert erstmals seit 28 Jahren in drei Wettbewerben.

  • Bremen droht die schwächste Hinrunde der Vereinsgeschichte (bisher 15 Punkte; aktuell hat Werder 14).

  • Nur Mainz und Paderborn holten in den letzten fünf Spielen weniger Punkte als Mönchengladbach (vier).

  • Nach zuletzt acht Gegentoren in den letzten beiden Spielen stellt Werder die Schießbude der Bundesliga (34 Gegentreffer).

 

17:40 Uhr:

Der Statistik-Teamvergleich zu SGE-BSC

 

17:30 Uhr:

Berlin will den BVB-Sieg vergolden

Nach dem überraschenden 1:0 gegen Borussia Dortmund will Hertha BSC im Duell mit Eintracht Frankfurt den Sieg vom Wochenende vergolden. "Eintracht Frankfurt wird uns alles abverlangen. Wir müssen wieder das umsetzen, was uns am letzten Samstag gegen Dortmund stark gemacht hat. 20 Punkte zur Winterpause sind keine Utopie. Wir würden die Marke gerne schon gegen Frankfurt erreichen", sagt Trainer Jos Luhukay.

17:25 Uhr:

Vorfreude auf den FC Schalke 04

 

17:20 Uhr:

5 Fakten zu Hoffenheim - Leverkusen

  • Hoffenheim gegen Leverkusen war jahrelang ein normales Bundesliga-Spiel. Das ist seit dem 18. Oktober 2013 Geschichte: Das Phantomtor von Stefan Kießling beim letzten Gastspiel der Werkself hat die Duell-Geschichte maßgeblich verändert.

  • Nur fünf Tage nach dem 3:2-Heimsieg gegen Frankfurt hat Hoffenheim erneut ein Heimspiel. Die TSG gewann drei der letzten vier Heimspiele.

  • In zehn von zwölf Duellen beider Teams siegte Bayer. Den ersten und einzigen Erfolg feierte die TSG beim letzten Duell mit 3:2 in Leverkusen.

  • Trotzdem: Hoffenheim hat in seiner Bundesliga-Historie gegen keinen anderen Verein eine so schlechte Bilanz wie gegen Leverkusen.

  • Gegen kein anderes Team verlor die TSG so oft wie gegen die Werkself (zehn Mal).

 

17:10 Uhr:

Nicht nur gute Erinnerungen

BVB-Coach Jürgen Klopp hat an den VfL Wolfsburg nicht nur gute Erinnerungen. Vor allem während seiner Zeit als Spieler beim 1. FSV Mainz 05 kam es zu einem einschneidenden Aufeinandertreffen mit den Niedersachsen.

 

17:00 Uhr:

BVB unter Druck

Gegen den VfL Wolfsburg muss Borussia Dortmund unbedingt punkten, um einen Schritt aus dem Tabellenkeller zu machen. Dass das gegen die starken Wölfe nicht leicht wird, steht außer Frage. Mut macht aber die Bilanz, denn die spricht klar für die Borussia.