Zwei Partien des 13. Spieltags gibt es am heutigen Sonntag (ab 15:00 Uhr im Liveticker) in der Bundesliga. Mit dem Countdown auf bundesliga.de sind Sie schon Stunden vor den Spielen immer auf dem neuesten Stand.

15:00 Uhr:

Weiter geht's im Liveticker

Der Bundesliga-Countdown am Sonntag verabschiedet sich und wünscht zunächst viel Spaß beim Liveticker zum Spiel VfL Wolfsburg - Borussia Mönchengladbach (ab 15:00 Uhr). Ab 17:00 Uhr startet dann die Berichterstattung zur Partie Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund.

14:55 Uhr:

Die Aufwärmphase läuft

14:50 Uhr:

Blick in die Kabine

 

14:45 Uhr:

Das glauben die Fans

14:42 Uhr:

WOBBMG: Startformationen im Überblick

 

14:35 Uhr:

5 Fakten zu Frankfurt - Dortmund

  • Gegen kein Team gewann Dortmund in der Bundesliga öfter als gegen Frankfurt (39-mal). Seit fünf Bundesliga-Partien ist der BVB gegen die Eintracht ungeschlagen, zuletzt gab es drei Siege hintereinander.

  • In den letzten 36 Duellen zwischen Frankfurt und Dortmund fielen immer Tore.

  • Mit Thomas Schaaf und Jürgen Klopp treffen die beiden Trainer aufeinander, die aktuell ligaweit am häufigsten in der Bundesliga auf der Bank saßen.

  • Frankfurt hat schon nach zwölf Spieltagen genauso viele Punkte auf dem Konto wie nach der kompletten letzten Hinrunde (jeweils 15).

  • Erst elf Punkte hat der BVB bislang eingefahren, eine schwächere Bilanz hatte Dortmund letztmals vor 26 Jahren.

 

14:34 Uhr:

So beginnen die Wölfe

 

14:30 Uhr:

Aufstellung ist da: Jantschke verteidigt rechts

 

14:17 Uhr:

Ankunft in Wolfsburg

 

14:15 Uhr:

Der Statistik-Vergleich von Wolfsburg und Gladbach

 

14:10 Uhr:

Die ersten Fohlen sind schon da

 

14:05 Uhr:

Das sagt Jürgen Klopp

"Frankfurt hat auf jeden Fall Erfahrung mit drin. Stendera ist ein toller Fußballer. Die Mannschaft ist einfach Bundesliga und hat nach dem Sieg gegen Mönchengladbach eine breite Brust. Es ist aber eine neue Chance für beide Mannschaften. Verunsicherung müssen wir aber erst provozieren."

 

13:55 Uhr:

Rückblick: Wölfe schnuppern an der CL

 

13:53 Uhr:

Eintracht ist bereit für den BVB

 

13:50 Uhr:

Beim BVB im Fokus: Shinji Kagawa

© getty

An seine Leistungen aus den Meisterjahren hat Shinji Kagawa seit seiner Rückkehr zum BVB bisher nicht angeknüpft. Spätestens jetzt wäre aber der Zeitpunkt für den Japaner gekommen, sich und seine Kreativität im Spiel unter Beweis zu stellen. Schließlich wird Marco Reus seinem Team in der restlichen Hinrunde nicht mehr zur Verfügung stehen.

 

13:40 Uhr:

Die Statistik zur Partie Frankfurt gegen Dortmund

 

13:30 Uhr:

Im Fokus beim Gladbach: Christoph Kramer

Sein Eigentor gegen Borussia Dortmund wird Christoph Kramer wohl nicht so schnell vergessen: Es war das entscheidende Tor im Spiel gegen den BVB. Bei der 1:3-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt fehlte allerdings ein Abräumer und Defensiv-Stabilisator wir der Nationalspieler. Kramer soll der Borussia im Spiel gegen die Wölfe wieder mehr Sicherheit in der Defensive verleihen. Das wird von großer Bedeutung sein, denn die Begegnung ist das Aufeinandertreffen zwischen Tabellenplatz zwei (Wolfsburg) und drei (Gladbach).

 

13:20 Uhr:

5 Fakten zu WOB - BMG

  • Wolfsburg und Mönchengladbach sind die beiden Europa-League-Starter mit unterschiedlichen Voraussetzungen: Wolfsburg hat zwei Heimspiele, Mönchengladbach zwei Auswärtsspiele.

  • Wolfsburg verlor nach acht Pflichtspielsiegen wieder, Mönchengladbach verlor zweimal in Folge nachdem die ersten 18 Pflichtspiele der Saison nicht verloren wurden.

  • Nur die Bayern sind heimstärker als Wolfsburg, die letzten fünf Heimspiele wurden gewonnen. Lediglich Köln und die Bayern sammelten auswärts mehr Punkte als Mönchengladbach.

  • Wolfsburg verlor keines der letzten neun Heimspiele gegen Mönchengladbach, gewann acht davon; Mönchengladbach gewann zuletzt vor elf Jahren in Wolfsburg.

  • Wolfsburg und Mönchengladbach trafen am häufigsten in der Anfangsviertelstunde (je sechs Mal).

 

13:10 Uhr:

Historische Bilanz

Histrorisch gesehen tut sich Gladbach gegen Wolfsburg schwer. Die Niedersachsen gewannen doppelt so oft.

 

13:00 Uhr:

Wölfe gegen gegen Fohlen

Am Sonntag des 13. Bundesligaspieltags kommt es um 15:30 Uhr zum Verfolgerduell zwischen dem VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach. Beide Teams wussten in dieser Saison bisher zu überzeugen. Zur Einstimmung gibt es an dieser Stelle ein Video.