Köln - Dass die neue Bundesliga-Saison leicht veränderte Anstoßzeiten mit sich bringen würde, war bereits bekannt. Nun wissen die Fans auch, welche Mannschaften die Premiere auf diesen Zeiten feiern dürfen, denn die DFL Deutsche Fußball Liga hat am Dienstag die Ansetzungen der ersten sechs Spieltage bekanntgegeben. Was ist neu? bundesliga.de fasst es zusammen.

>>> Spieltage der Bundesliga im Überblick

>>> Spieltage der 2. Bundesliga im Überblick

Sonntag, 18:00 Uhr

Zu dieser Uhrzeit finden ab sofort alle späten Sonntagsspiele statt. Das zweite Spiel des Sonntags beginnt damit eine halbe Stunde später, als es die Fans bisher gewohnt waren. Und das erste Spiel zur neuen Uhrzeit ist gleich ein sehr prominentes. Borussia Mönchengladbach empfängt am 20. August den 1. FC Köln zum rheinischen Derby.

Video: Rückblick auf das letzte Derby

Sonntag, 13:30 Uhr

Insgesamt fünf Spiele werden in der Saison 2017/18 am Sonntagmittag stattfinden. Dafür wird es an diesen Spieltagen ein Samstagsspiel weniger geben. Dadurch sollen die Mannschaften entlastet werden, die in der Europa League an den Start gehen. Am 4. Spieltag wird erstmals eine Partie um diese Uhrzeit ausgetragen. Die TSG 1899 Hoffenheim wird am 17. September Hertha BSC im Kraichgau empfangen.

Englische Woche, 18:30 Uhr

In der kommenden Saison gibt es lediglich zwei "Englische Wochen", die erste bereits am 5. Spieltag. Sowohl am Dienstag als auch am Mittwoch wird dann eines der Spiele bereits um 18:30 Uhr stattfinden, alle anderen um 20:30 Uhr. Am 19. September wird das Spiel Borussia Mönchengladbach gegen den VfB Stuttgart früher stattfinden, einen Tag später die Partie 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt.

Video: Eröffnungsspiel Bayern gegen Bayer

Quiz: Bist Du ein Bundesliga-Experte?