Robert Lewandowski bejubelt den Auswärtssieg in Augsburg - © gettyimages
Robert Lewandowski bejubelt den Auswärtssieg in Augsburg - © gettyimages
Bundesliga

Top-Fakten: Bayern beenden in Augsburg ihre Mini-Krise

Augsburg - Die Mini-Krise des FC Bayern München hat nur drei Spiele angehalten; die ersten acht Pflichtspiele dieser Saison und die vergangenen vier haben die Münchner gewonnen. Weitere Topfakten zum Spiel FC Augsburg gegen Bayern München.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

    Bayern gewann die letzten drei Pflichtspiele gegen Augsburg alle mit 3:1.

    Der FC Bayern ist seit fast acht Monaten bzw. 19 Bundesliga-Spielen ohne Niederlage; nur fünf Mal hatten die Münchner in ihrer Historie eine längere Serie aufzuweisen.

    Augsburg ist seit vier Bundesliga-Spielen sieglos und holte daraus nur einen Punkt. In diesem Zeitraum sammelte kein Bundesligist weniger Punkte.

    Augsburg verlor erstmals unter Dirk Schuster zwei Bundesliga-Spiele hintereinander.

    Nach 480 Bundesliga-Minuten ohne Tor (fünf Spiele) traf Robert Lewandowski wieder. Der Pole erzielte in elf Bundesliga-Spielen gegen Augsburg 13 Tore; so oft traf er gegen keinen anderen Klub.

    Robert Lewandowski erzielte zum 32. Mal in einem Bundesliga-Spie mehr als ein Tor; das gelang in der Historie nur acht Spielern öfter.

    Der 9. Spieltag fehlte Robert Lewandowski noch in seiner Sammlung; der Pole hat jetzt an allen 34 Spieltagen mindestens ein Tor erzielt.

    Arjen Robben und Robert Lewandowski legten sich alle drei Tore gegenseitig auf.

    Ja-Cheol Koo beendete eine Flaute von zwölf Bundesliga-Spielen ohne Tor. Er war zuvor genau 1010 Bundesliga-Minuten erfolglos. Es änderte aber nichts  daran, dass der Koreaner alle seine elf Bundesliga-Spiele gegen die Bayern verloren hat.

    Holger Badstuber bestritt sein erstes Bundesliga-Spiel seit dem 6. Februar 2016 (bei Bayer 04 Leverkusen).

    Der FCA spielte im dritten Bundesliga-Spiel in Folge mit der gleichen Startelf.