Mönchengladbach - Die Borussia ist seit vier Spielen ohne Sieg und holte nur zwei von zwölf möglichen Punkten aus diesem Zeitraum. Zudem ist sie seit vier Spielen ohne Torerfolg. Die Topfakten zur Partie Borussia Mönchengladbach gegen Eintracht Frankfurt.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Die Borussia verlor keines der letzten zwölf Heimspiele, nach zehn Siegen gab es nun allerdings zwei Remis in Folge – zuletzt blieben die Fohlen vor über viereinhalb Jahren so lange daheim ungeschlagen.

  • Frankfurt hat nun 15 Punkte auf dem Konto, nur einmal im Zeitalter der Drei-Punkte-Regel seit 1995 war es mehr nach neun Spieltagen – vor vier Jahren sogar 19.

  • Frankfurt punktete zum dritten Mal auswärts und hat nun schon fast doppelt so viele Punkte in der Fremde gesammelt (sieben) wie in der kompletten letzten Rückrunde (vier).

  • Die Fohlen waren mit 60 Prozent der Spielanteil und 55 Prozent gewonnenen Duellen häufig tonangebend, münzten dies aber fast nie in gute Chancen um.

  • Makoto Hasebe spielt in seinem 221. Bundesliga-Spiel erstmals von Beginn an Innenverteidiger und dirigierte seine Dreierkette gut, gewann aber nur 50 Prozent seiner Zweikämpfe.

  • Tony Jantschke lief erstmals seit über 13 Monaten wieder als Sechser auf –das war zuletzt noch unter Lucien Favre bei einem 0:3 gegen den HSV der Fall gewesen. Jantschke gewann starke 64 Prozent seiner Duelle.

  • Branimir Hrgota gab bis zu seiner Auswechslung bei seinem Ex-Verein nur einen Torschuss ab (Außennetz) und gewann lediglich 38 Prozent seiner Zweikämpfe.

  • Die Borussia spielte in einem 4-3-3-System, das es zuvor in dieser Saison nur in Pokalrunde 1 bei Drochtersen/Assel gegeben hatte (1:0-Auswärtssieg).

>>> Alle Infos zu #BMGSGE