Köln - Anthony Modeste hat den ersten Hattrick seiner Bundesliga-Karriere erzielt. Es war der erste Dreierpack des FC seit dem 17. Mai 1997 (damals Toni Polster beim 4:0 in Hamburg). Weitere Top-Fakten zum 3:0 des 1. FC Köln gegen den Hamburger SV.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Der 1. FC Köln hat nach neun Spieltagen 18 Punkte auf dem Konto, mischt weiter oben mit; es ist die beste Bilanz seit der Saison 1987/88, damals war Christoph Daum Trainer und der FC wurde am Saisonende Dritter.

  • Der 1. FC Köln blieb erstmals seit 25 Jahren in den ersten fünf Heimspielen einer Bundesliga-Saison unbesiegt (vier Siege, ein Unentschieden).

  • Der HSV erzielte in den letzten sieben Spielen keinen Treffer und stellte damit einen Vereinsnegativrekord auf.

  • Die Hamburger haben nach neun Spieltagen nur zwei Tore auf dem Konto; eine so erfolglose Mannschaft gab es in der Bundesliga-Historie zuvor noch nie.

  • Erstmals in der Bundesliga-Historie steht der HSV nach neun Spieltagen einer Saison mit nur zwei Punkten da. Weniger Zähler zu diesem Zeitpunkt hatte nur der 1. FC Saarbrücken 1963/64 (einen).

  • Gegen den HSV gab es fünf Strafstöße in dieser Saison – das ist Ligahöchstwert.

  • Fünf Strafstöße gegen den HSV an den ersten neun Spieltagen gab es niemals zuvor in der Bundesliga-Historie; das sind auch schon so viele wie in der kompletten Vorsaison.

  • An den letzten drei Spieltagen flog immer ein Hamburger vom Platz. Die drei Platzverweise des HSV sind Ligahöchstwert in dieser Saison.

  • Anthony Modeste gab acht Torschüsse ab – damit fast so viele wie der HSV insgesamt (neun).

>>> Alle Infos zu #KOEHSV