Leipzig - RB Leipzig schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Nach dem 8. Spieltag hat Leipzig nun 18 Punkte auf dem Konto und liegt zwei Zähler hinter Spitzenreiter FC Bayern München. Für Werder Bremen gibt es derweil nicht so erfreuliche Werte: Mit 21 Gegentreffern haben die Werderaner jetzt die meisten der Liga kassiert.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • RB Leipzig ist erst der zweite Aufsteiger, der nach acht Spieltagen noch ungeschlagen ist, zuvor gelang das nur dem MSV Duisburg 1993/94.

  • Doppelpacker Naby Keita war der überragende Mann auf dem Platz, war von allen Akteuren auf dem Platz am häufigsten am Ball (124-mal), an sechs Torschüssen beteiligt und gewann 66 Prozent der Zweikämpfe.

  • Keita sorgte für seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga.

  • Der Mann aus Guinea erzielte zudem das erste Kopfballtor von RB in der Bundesliga.

  • RB ging bereits zum siebten Mal in dieser Saison mit 1:0 in Führung, kein Team erzielte öfter das erste Tor eines Spiels als der Aufsteiger.

  • Serge Gnabry erzielte sein drittes Saisontor, kein anderer Bremer traf öfter als einmal. Alle drei Treffer markierte der Olympiaheld in Auswärtsspielen.

  • Werder kassierte in Leipzig bereits die Gegentore 19 bis 21 in dieser Saison und damit die meisten ligaweit – zu Null spielten die Bremer 2016/17 noch gar nicht.

  • Werder begann mit der gleichen Startelf wie zuletzt beim Sieg gegen Leverkusen – erstmals in dieser Saison lief bei den Bremern damit die gleiche Anfangsformation wie im Spiel zuvor auf.

>>> Alle Infos zu #RBLSVW