Berlin - 17 Punkte nach acht Saisonspielen - eine so gute Bilanz hatte Hertha BSC zu diesem Zeitpunkt noch nie. Die Topfakten zur Partie zwischen Berlin und dem 1. FC Köln.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Die Hertha feierte im achten Saisonspiel bereits den fünften Sieg und hat nun schon 17 Punkte auf dem Konto. Eine so gute Bilanz zu diesem Zeitpunkt hatte Hertha noch nie.

  • Köln kassierte die erste Niederlage seit über einem halben Jahr; am zehnten April hatte es ein 0:2 gegen Leverkusen gegeben.

  • Hertha BSC gewann erstmals seit 16 Jahren wieder die ersten vier Heimspiele einer Saison.

  • Die Kölner gewannen keines der letzten fünf Spiele gegen Hertha BSC, verloren vier davon.

  • Die Hertha war in ihren guten Phasen besser als der FC in den besten Kölner Phasen und gewann nach 13:10 Torschüssen und nach 53 Prozent gewonnenen Zweikämpfen nicht unverdient.

  • Vedad Ibisevic erzielte zum vierten Mal in dieser Saison das 1:0 – Bundesliga-Spitze. Mit seinem 98. Bundesligator holte er Bum-Kun Cha auf Rang Sechs unter den Ausländern ein.

  • Anthony Modeste erzielte am achten Spieltag sein achtes Saisontor – als Kölner hatte zuletzt Klaus Allofs 1984/85 dieses Ausbeute zu diesem Zeitpunkt der Saison.

  • Timo Horn bewahrte Köln mehrfach vor weiteren Gegentoren, wehrte fünf Torschüsse auf seinen Kasten in teilweise großartiger Manier ab.

  • Niklas Stark erzielte auch seinen dritten Treffer in der Bundesliga per Kopf nach einem ruhenden Ball, es war sein erstes Saisontor.

  • Das Spitzenspiel verlief sehr fair, Hertha foulte nur acht Mal und auch die 16 Kölner Fouls lagen noch im Rahmen, waren aber doppelt so viele.

>>> Alle Infos zu #BSCKOE