Berlin - Pal Dardai ist mit der Moral seiner Truppe zufrieden, will aber aus der Endphase lernen. Peter Stöger bemängelt die Zweikampfstärke seiner Mannschaft. Die Stimmen zur Partie zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Köln.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Ich bin sehr froh, dass wir gewonnen haben. In der ersten Halbzeit haben wir sehr stark begonnen, nach dem 1:0 haben wir aber das zweite Tor nicht gemacht. Nach dem Gegentor haben wir Moral gezeigt. Aus der Endphase müssen wir aber lernen. Es ist ein Riesensieg, weil Köln eine sehr gute Mannschaft ist."

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Wir haben nicht unser bestes Spiel gemacht. In der ersten Halbezeit sind wir nicht gut ins Spiel gekommen, die Kompaktheit, die Zweikampfstärke war nicht ideal. Mit der zweiten Halbzeit bin ich aber sehr zufrieden. Uns hat auch das Quäntchen Glück gefehlt, aber das hatten wir in dieser Saison auch schon auf unserer Seite."

"Bayern-Jäger sind wir nicht"

Vedad Ibisevic (Hertha BSC):"Wir spielen im Moment gut, aber Bayern-Jäger sind wir nicht. Das sind andere Mannschaften. Es ist eine große Ehre für uns, dass wir so weit oben stehen. Aber die Saison ist noch nicht zu Ende und es liegt noch ein langer Weg vor uns."

Mitchel Weiser (Hertha BSC): "Wir spielen gerade erfolgreichen Fußball und haben unsere Punkte verdient geholt. Wenn das so weiter geht, wäre super, aber wir müssen für den Erfolg in jedem Spiel hart arbeiten."

Niklas Stark (Hertha BSC): "Wir haben gewusst, dass wir heimstark sind, und das haben wir wieder gezeigt. Nach dem 1:0 haben wir einen Gang zurück geschaltet, das darf so nicht passieren. Wir müssen auf das zweite Tor gehen. Nach dem Ausgleich haben wieder dann aber gut Fußball gespielt und am Ende gut verteidigt. Ich glaube, unter dem Strich können wir mit einem Lächeln nach Hause gehen."

Timo Horn (1. FC Köln): "Die Niederlage war sehr unglücklich, am Ende htten wir noch zwei Möglichkeiten und wir hätten einen Punkt mitgenommen. Aber so ist es nun Mal im Fußball. Bitter, dass unsere Serie jetzt beendet ist, aber Glückwunsch an Hertha. Berlin hat das klug und abgezockt gemacht."

Frederik Sörensen (1. FC Köln): "In der ersten Hälfte haben wir nicht unseren besten Fußball gespielt, die zweite Halbzeit war besser und wir hätten am Ende noch unentschieden spielen können. Wir sind natürlich enttäuscht. Aber wir hätten besser verteidigen müssen vor dem zweiten Gegentor."

>>> Alle Infos zu #BSCKOE