Sinsheim - 1899 Hoffenheim bleibt in der laufenden Saison ungeschlagen. Die Kraichgauer setzten sich am 7. Spieltag der Fußball-Bundesliga 2:1 (1:0) im badischen Derby gegen Aufsteiger SC Freiburg durch.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Sandro Wagner (34.) und Andrej Kramaric (81.) per Foulelfmeter trafen für Hoffenheim. Die auswärtsschwachen Freiburger, für die Florian Niederlechner erfolgreich war (78.), warten seit Februar 2015 auf einen Erstliga-Sieg im gegnerischen Stadion.

Beim Führungstreffer bekamen die Hoffenheimer Schützenhilfe von den Gästen. Einen katastrophalen Fehlpass des Freiburger Verteidigers Caglar Söyüncü nutzte Wagner zu seinem dritten Saisontor.

Nach dem Seitenwechsel drängten die Gastgeber auf die Vorentscheidung, doch zunächst traf Niederlechner nach Vorarbeit von Söyüncü zum Ausgleich, dann machte sich der Türke endgültig zur tragischen Figur. Söyüncü foulte Sebastian Rudy, Kramaric traf vom Punkt.

>>> Alle Infos zu #TSGSCF

Die Highlights im Spielfilm

  • 34. Min: TOOOR! Wagner trifft für die TSG!
    Ganz schlimmer Bock von Caglar Söyüncü, der Sandro Wagner den Ball 20 Meter vor dem eigenen Tor den Ball in den Fuß spielt. Der Stürme rsagt Danke geht aufs Tor zu und vollstreckt eiskalt.

  • 78. Min: TOOOR für Freiburg!
    Starker Pass von Söyüncü in den Lauf von Florian Niederlechner, der das Spielgerät am Torwart vorbeispitzelt.

  • 80. Min: Elfmeter für Hoffenheim!
    Söyüncü rennt Sebastian Rudy im Sechzehner um. Klare Sache, Elfmeter für die TSG!

  • 81. Min: TOOOR! Kramaric verwandelt!
    Andrej Kramaric bleibt eiskalt, verlädt Schwolow und erzielt die erneute Führung!

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top-Fakt

Drei Tore nach den ersten sieben Spieltagen einer Bundesliga-Saison hatte Sandro Wagner noch nie zu Buche stehen.

>>> Mehr Top-Fakten zum Spiel

Top Tweet

Spieler des Spiels: Sandro Wagner

Sandro Wagners Tor zum 1:0 öffnete nicht nur die Tür für den Hoffenheimer 2:1 Erfolg, es war zudem bereits sein dritter Treffer im siebten Spiel. Nie zuvor traf der der Stürmer zu einem so frühen Zeitpunkt so häufig. Zudem traf er zum ersten Mal im Dress der TSG in zwei Spielen in Folge.