Mainz - Mainz gewann erstmals seit Anfang April, also seit über einem halben Jahr, wieder ein Heimspiel (damals 4:2 gegen Augsburg). Die Topfakten zum Spiel 1. FSV Mainz 05 gegen SV Darmstadt

>>> Jetzt mitmachen und beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager anmelden!

  • Nach der Pause hatte der in der Regel eher passive SV Darmstadt 98 sogar mehr Spielanteile als Mainz (54 Prozent) und gaben mehr Torschüsse ab (7:4) – so reichte es per Strafstoß zum ersten Auswärtstor.

  • Darmstadt ist neben Freiburg das einzige Team ohne Auswärtspunkt, verlor alle vier Gastspiele; eine längere Misere auf fremden Plätzen gab es für die Lilien in der Bundesliga nur in der Saison 1978/79.

  • Erstmals seit Februar 2014 gab es in einem Bundesliga-Spiel wieder drei Strafstöße (damals bei der Partien Nürnberg gegen Braunschweig).

  • Wie Pablo De Blasis markierte auch Yunus Malli sein viertes Saisontor - an der Spitze der torgefährlichsten Mittelfeldspieler stehen damit drei Spieler, zwei davon spielen für Mainz (Malli, De Blasis und zudem Bayerns Kimmich).

  • Malli war Dreh- und Angelpunkt im Spiel des 1. FSV Mainz 05 und bis zu seiner Auswechslung an neun der elf Torschüsse seines Teams beteiligt.

  • Ganz anders als Darmstadt waren die Mainzer zuletzt vom Elfmeterpunkt extrem sicher, die letzten elf Versuche landeten alle im Tor (Malli traf heute zum zweiten Mal per Strafstoß) - der letzte Mainzer, der verschoss war Szalai im April 2013 gegen Nürnberg.

  • Für Mainz war es der erste Strafstoß dieser Saison, gegen Darmstadt wurde gleichzeitig erstmals in dieser Spielzeit ein Strafstoß gepfiffen.

  • Darmstadt hatte seit dem Wiederaufstieg insgesamt sechs Strafstöße, drei davon wurden verschossen (zwei Mal Sandro Wagner und heute Antonio Colak).

  • De Blasis nutzte den überhaupt ersten Torschuss des Spiels zur Führung, bei seinem Tor berührte er erst zum zweiten Mal den Ball.

>>> Alle Infos zu #M05D98 im Matchcenter