Mönchengladbach - "Wir haben 90 Minuten lang die Disziplin gehalten. Daher ist der Punkt nicht unverdient", sagte HSV-Coach Markus Gisdol nach dem Spiel. Andre Schubert widersprach: "Ich sehe den Punkt für den HSV nicht als verdient an." Die Stimmen zum Spiel Borussia Mönchengladbach - Hamburger SV.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Andre Schubert (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Ich sehe den Punkt für den HSV nicht als verdient an. Das war ein Spiel, das man so nur einmal in zehn Jahren hat. Wir haben das Spiel von Anfang an klar dominiert, haben versucht Lücken zu finden. Irgendwann wurden die Lücken größer. Torchancen waren reichlich da, aber wir haben sie nicht genutzt. Das war der Knackpunkt."

Markus Gisdol (Trainer Hamburger SV): "Trotz des Ergebnisses von 0:0 war das ein Spiel, in dem viel drin war. Für uns war es natürlich schwer, speziell nach der Roten Karte. Gladbach ist zu Hause eine Macht, das war uns bewusst. Wir haben 90 Minuten lang die Disziplin gehalten. Daher ist der Punkt nicht unverdient."

"Ball wollte nicht rein"

Christoph Kramer (Borussia Mönchengladbach): "So ein Spiel kommt wahrscheinlich einmal in der Saison vor – jetzt haben wir es hinter uns."

Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach): "So ein Spiel wie heute gibt es nicht oft. Der Ball wollte einfach nicht rein."

"Können stolz sein"

Dennis Diekmeier (Hamburger SV): "Wir können stolz auf den Punkt sein. Das war ein Erfolg der Mannschaft - wird uns einen Push geben!"

Aaron Hunt (Hamburger SV): "Wir nehmen den Punkt mit, es war ein schweres Spiel. Wir sind mannschaftlich sehr geschlossen aufgetreten, gerade defensiv."

Lewis Holtby (Hamburger SV): "Es ist schön zu sehen, dass hier jeder für jeden läuft. Es tut echt gut hier einen Punkt zu holen. Das ist ein echtes Positiv-Erlebnis für das Team. Der Coach hat einen klaren Plan, wie wir Fußball spielen wollen. Er hat in den knapp drei Wochen einen wirklich guten Job gemacht."

>>> Alle Infos zum Spiel #BMGHSV im Matchcenter