Freiburg - Der Sport-Club Freiburg hat seine Rekordserie im Schwarzwaldstadion ausgebaut und feiert beim 1:0 (1:0)-Sieg gegen Eintracht Frankfurt saisonübergreifend bereits den neunten Heimsieg in Folge. Die Frankfurter gingen nach drei Partien ohne Niederlage erstmals wieder als Verlierer vom Platz.

Fantasy Heroes:

Vincenzo Grifo 14 Punkte / Caglar Söyüncü 12 Punkte / David Abraham 10 Punkte (auch weitere)

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Vincenzo Grifo (4.) erzielte das entscheidende Tor für die Freiburger, die zuletzt vor über sieben Jahren zu Hause gegen Frankfurt verloren haben. Für Eintracht-Trainer Niko Kovac war die Niederlage eine Premiere - als Profi hatte der Kroate nie gegen Freiburg verloren.

Die 24.000 Zuschauer im ausverkauften Schwarzwald-Stadion mussten nicht lange auf die Führung der Gastgeber warten. Der Deutsch-Italiener Grifo erzielte nach Vorarbeit von Onur Bulut sein erstes Bundesliga-Tor.

Mit der Führung im Rücken verlegten sich die Breigauer aufs Kontern. Die Eintracht machte das Spiel, Freiburg lauerte auf Chancen nach Ballgewinnen im Mittelfeld. Beide Mannschaften erspielten sich in der Folge einige Chancen, doch auch bei einem Lattenknaller von Mike Frantz für Freiburg und einem tollen Drehschuss von Alex Meier für die Eintracht kam nichts mehr herum.

>>> Alle Infos zu #SCFSGE im Matchcenter

© imago / Heuberger

Die Highlights im Spielfilm

  • 4. Minute: TOOOR - Grifo trifft
    Das ging schnell! Der SC Freiburg führt mit 1:0. Eingeleitet wird der Treffer von Maximilian Philipp, der einen schlechten Querpass von David Abraham erläuft. Onur Bulut legt quer nach Links. Da ist Vincenzo Grifo frei, lässt Omar Mascarell aussteigen und schlenzt das Leder dann super ins rechte Eck.

  • 48. Minute: Gefährlich!
    Starke Aktion von Maximilian Philipp. Der Stürmer tunnelt einen Frankfurter, zieht dann gleich ab. Jesus Vallejo fälscht das Leder ab, das zur Bogenlampe wird und dadürch gefährlich wird. Lukas Hradecky lenkt den Ball über die Latte.

  • 51. Minute: Lattenknapper
    Den hätte Frankfurts Keeper Lukas Hradecky nie gehalten. Mike Frantz fummelt sich an er Strafraumgrenze durch, haut dann mit voller Wucht mit Links drauf - und zimmert das Leder voll an die Latte.

  • 78. Minute: Riesending für Meier
    Alex Meier zeigt, warum er ein so genialer Goalgetter ist. Aus der Drehung zieht der Frankfurter Sturmführer ansatzlos von der Strafraumgrenze ab - und verfehlt das Tor nur um Millimeter.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top-Fakt:

Der Sport-Club Freiburg feierte im dritten Heimspiel dieser Saison den dritten Sieg. Inklusive der vergangenen Zweitligaspielzeit war es sogar der neunte Heimsieg in Folge.

>>> Mehr Topfakten zum Spiel

Top Tweet:

Spieler des Spiels: Vincenzo Grifo

Vincenzo Grifo feierte nach vier torlosen Jahren in Hoffenheim seinen ersten Bundesliga-Treffer und entschied damit die Partie für sein Team. Er war an sechs der elf Freiburger Torschüsse beteiligt (zwei abgegeben, vier vorgelegt) und zog die meisten Sprints auf dem Feld an (35).