Dortmund - Mit dem 3:1-Sieg vor heimischer Kulisse gegen den SC Freiburg hat Borussia Dortmund einen über 13 Jahre alten Vereinsrekord eingestellt. 24 Heimspiele ohne Niederlage in Folge gab es zuletzt unter Matthias Sammer.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Dortmund verlor keines der letzten 24 Heimspiele und hat den Vereinsrekord eingestellt – zuletzt blieb der BVB vor 13 ½ Jahren unter Matthias Sammer vor eigener Kulisse so lange ungeschlagen.
  • Freiburg verlor erstmals seit 20 Jahren die ersten drei Auswärtsspiele einer Bundesliga-Saison – die sechs Punkte dieser Saison wurden alle zu Hause geholt.
  • Dortmund hat die letzten 22 Heimspiele an Freitagabenden nicht verloren (16 Siege, sechs Remis) – zuletzt gab es im Januar 2004 eine Heimniederlage an einem Freitagabend (gegen Schalke).
  • Freiburg verlor zum elften Mal in Folge gegen Dortmund, das war zuvor nur Uerdingen von 1989 bis 1996 passiert.
  • Dortmund war meist hoch überlegen, gewann 62 % der Zweikämpfe und hatte 66 % der Spielanteile bei 15:3 Ecken und 24:9 Torschüssen.
  • Raphael Guerreiro erzielte das bereits dritte Jokertor der Borussen in dieser Saison – letzte Saison waren sie in dieser Disziplin bereits Spitze (neun Jokertore).
  • Wie schon beim 2:1 gegen Mainz am 1. Spieltag erzielte Aubameyang das 1:0, in seinem 100. Bundesliga-Spiel traf er zum 59. Mal.
  • Lukasz Piszczek erzielte erst über zwei Jahre lang gar keinen Treffer, nun war er erstmals in der Bundesliga in zwei Spielen in Folge erfolgreich, nachdem er schon im letzten Spiel gegen Wolfsburg getroffen hatte.
  • Maximilian Philipp erzielte bereits am fünften Spieltag sein drittes Saisontor – zuvor hatte er frühestens in Runde Neun einer Saison getroffen.
  • Freiburg wehrte sich vor allem läuferisch und lief rund fünf Kilometer mehr als der Gastgeber – am Ende waren es 121 Kilometer der Breisgauer.

>>> Alle Infos zu #BVBSCF im Matchcenter