Leipzig - Es läuft richtig gut für RB Leipzig. Der Verein hat einen sehr positiven Start in seine erste Bundesliga-Saison erwischt. Mit an diesem Erfolg beteiligt ist kein geringerer als Timo Werner. Mit seinen Treffern trägt er zum positiven Auftritt seines Teams bei.

Am 5. Spieltag knackte er einen Rekord: Nachdem er am Sonntag im Spiel gegen den 1. FC Köln eingewechselt wurde, hat er nun 100 Bundesliga-Einsätze auf dem Konto. Besonderheit dabei: Er ist der jüngste Spieler, der so oft auf einem Platz in der Bundesliga stand. "Ich habe vor jedem Spiel Gänsehaut und bin ein bisschen nervös. Aber ich bin ja erst 20 - daran ändern auch 98, 99 oder 100 Bundesliga-Spiele nichts", sagt Werner vor dem Spiel.

>>> Jetzt Timo Werner im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager holen

Mit 20 Jahren und 203 Tagen ist Werner nun der jüngste Spieler der Bundesliga-Geschichte, der zu 100 Einsätzen kommt. Die meisten davon absolvierte der Stürmer für seinen letzten Club, den VfB Stuttgart. 95 Mal stand er für die Baden-Württemberger auf dem Feld. Im Sommer dann der Wechsel zum Aufsteiger aus Leipzig, seit dem stand er in jedem Pflichtspiel auf dem Platz. Diese Erfahrung macht sich auch in seinem aktuellen Team bemerkbar: "Ich konnte in den fast 100 Spielen schon unglaublich viel Erfahrung sammeln, profitiere nun davon und kann auch etwas an meine Teamkollegen weitergeben", analysiert der Stürmer.

Es ist aber nicht der erste Rekord, der von Werner aufgestellt wird. Bereits in der Jugend knackte er so einige Bestmarken.

  • Im August 2013 gab der 20-Jährige gegen Leverkusen sein Bundesliga-Debüt und wurde mit 17 1/2 Jahren der jüngste jemals in der Bundesliga eingesetzte Stuttgarter.

  • Im September 2013 gegen Frankfurt erzielte er sein erstes Tor; er wurde damit zum jüngsten Torschützen in der Bundesliga-Historie des VfB und der drittjüngste insgesamt (17 Jahre, 200 Tage; nach Sahin und Draxler).

  • Im November 2013 in Freiburg setzte Werner noch einen drauf und traf doppelt. Er ist damit der jüngste Doppelpacker der Bundesliga-Geschichte, als erster 17-Jähriger traf er zwei Mal in einem Spiel.  

>>> Alle Infos zu #KOERBL im Matchcenter