Zusammenfassung

  • Bei keinem anderen Verein feierte Schalke so viele Auswärtssiege wie in Bremen (14)

  • Im vierten Saisonspiel trifft Schalke nun schon zum fünften Mal nach einem Standard

  • Exakt 336 Tage nach seiner schweren Verletzung in Augsburg bestreitet Breel Embolo wieder ein Bundesliga-Spiel

ANZEIGE

Bremen - Der FC Schalke 04 hat seinen ersten Auswärtssieg der Saison eingefahren, die Knappen gewannen bei ihrem Lieblingsgegner Werder Bremen mit 2:1 (1:1). Lamine Sané brachte die Hausherren in der 20. Minute zwar in Führung, doch Schalke kam nur zwei Minuten später durch ein Eigentor von Milos Veljkovic zum Ausgleich. Nationalspieler Leon Goretzka sicherte kurz vor dem Ende (83.) den dritten Sieg im vierten Spiel.

FANTASY HEROES: Leon Goretzka (13 Punkte), Thilo Kehrer (11), Laminé Sane (11)

Die 42.100 Zuschauer im ausverkauften Weserstadion erlebten einen munteren Fußball-Nachmittag. Beide Teams kämpften mit offenem Visier und suchten immer wieder den Weg nach vorne. Vor allem den Hausherren, die mit der gleichen Elf wie beim ersten Punktgewinn der Saison vor Wochenfrist bei Hertha BSC (1:1) begannen, war der unbedingte Wille deutlich anzumerken.

>>> Was verpasst? #SVWS04 hier im Liveticker nachlesen

Doch auch Schalke versteckte sich keineswegs, den besseren Start in die Partie erwischte aber Werder. Dabei ließen sich die Gastgeber auch von Max Kruses schweren Verletzung zunächst nicht aus dem Konzept bringen - im Gegenteil: Nach einem Kopfball von Ludwig Augustinsson an den Pfosten drückte Sané den Ball über die Linie.

Die Führung durch Sané reicht Werder Bremen nicht zum Sieg gegen Schalke
Die Führung durch Sané reicht Werder Bremen nicht zum Sieg gegen Schalke
"Für Breel Embolo freut es mich extrem. Wie glücklich er ist, kann man nicht in Worte fassen." Leon Goretzka

Auch nach dem unglücklichen Ausgleich per Kopfball-Eigentor hatten die Bremer mehr vom Spiel. Die beste Chance vergab Florian Kainz, dessen Kopfball Schalke-Keeper Ralf Fährmann mit einem starken Reflex über die Latte lenkte (36.). Die Gäste hatten ihre beste Möglichkeit der ersten Hälfte zwei Minuten später durch Jewgeni Konopljanka, der aus 18 Metern knapp verzog.

Im zweiten Abschnitt hatte Schalke zunächst mehr vom Spiel, die besseren Chancen aber weiter Werder. Fin Bartels (60.) und Kainz (71.) zielten allerdings drüber. Sieben Minuten vor dem Ende traf dann Goretzka nach einem Eckball.

"Wir machen Fehler, die wir nicht machen dürfen. Jetzt ist es wichtig, die Köpfe oben zu behalten und zu punkten!" Thomas Delaney

SPIELER DES SPIELS: LEON GORETZKA

Leon Goretzka gab die meisten Torschüsse seines Teams ab (drei) und wurde mit dem ersten Saisontor belohnt. Damit belohnte sich der Nationalspieler für eine erneut angagierte Leistung. Goretzka zog die meisten Sprints aller Spieler an (32) und führte zudem die meisten Zweikämpfe auf Schalker Seite (31).

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

BILDER DES SPIELS

Knackige Zweikämpfe: Hier langt Thilo Kehrer gegen Max Kruse hin
Knackige Zweikämpfe: Hier langt Thilo Kehrer gegen Max Kruse hin
Nach einem Foul von Kehrer muss Werder-Angreifer Max Kruse den Platz mit einer Schulterverletzung verlassen
Nach einem Foul von Kehrer muss Werder-Angreifer Max Kruse den Platz mit einer Schulterverletzung verlassen
Viel Tempo, hohe Intensität: Das Duell zwischen Bremen und Schalke begeistert die Zuschauer
Viel Tempo, hohe Intensität: Das Duell zwischen Bremen und Schalke begeistert die Zuschauer