Wolfsburg - Nach der deutlichen Niederlage gegen Borussia Dortmund war Dieter Hecking, der Trainer des VfL Wolfsburg, natürlich enttäuscht und ärgerte sich über einen Spielverlauf, der "äußerst ungünstig" war.

Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg): "Es war eine verdiente Niederlage. Der Spielverlauf war äußerst ungünstig. Wir kommen nach dem 0:2 wieder gut ins Spiel, nutzen dann aber vier klare Chancen bis zur Halbzeit nicht. Ich bin nicht unzufrieden, aber vom Ergebnis absolut enttäuscht. Es war ein hochklassiges Spiel. Dortmund hat uns die Konsequenz vorgemacht und verdient gewonnen."

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): "Es hat sich lange nicht nach so einem klaren Ergebnis angefühlt. Wir haben trotz der 2:0-Führung auch viel leiden müssen und zu viele hochkarätige Chancen zugelassen. Das Anschlusstor hat die Statik des Spiels verändert. Wir wurden griffiger und haben die Chancen sehr effektiv genutzt. Das ist ein unglaubliches Ergebnis. Wir haben hart dafür gearbeitet und sind sehr glücklich."

"Wir dürfen nicht zufrieden sein"

Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund): "Klar freue ich mich über meine beiden Treffer. Wir haben wieder ein klasse Spiel gemacht, können absolut zufrieden sein. Trotzdem hatten wir Anfang der zweiten Halbzeit ein paar Probleme, kassieren dort auch das Gegentor. Danach haben wir das mit unserem Konterspiel aber gut gelöst. Im Moment kann uns eigentlich keiner stoppen. Allerhöchstens die Bayern. Aber wir dürfen nicht zufrieden sein, müssen weiter hart arbeiten."

Roman Bürki (Borussia Dortmund): "Ich hatte heute die Möglichkeit, mich mehrfach auszuzeichnen. Dass ich ein paar Paraden gezeigt und uns so im Spiel gehalten habe, freut mich natürlich. Wir wussten, was auf uns zukommt, denn Wolfsburg hat offensiv eine enorme Qualität. Natürlich bin ich glücklich über unseren derzeitigen Lauf."

>>> Alle Infos zu #WOBBVB im Matchcenter