Da war die Welt aus Hoffenheimer noch in Ordnung: Die Spieler der TSG bejubeln den Führungstreffer. Am Ende reicht es denoch nur zu einem Punkt - © gettyimages / Alex Grimm/Bongarts
Da war die Welt aus Hoffenheimer noch in Ordnung: Die Spieler der TSG bejubeln den Führungstreffer. Am Ende reicht es denoch nur zu einem Punkt - © gettyimages / Alex Grimm/Bongarts
Bundesliga

Top-Fakten: Hoffenheim auch in Darmstadt remis

Darmstadt - Die TSG Hoffenheim ist erst das fünfte Team der Bundesliga-Geschichte, das mit vier Unentschieden in eine Saison startet; letztmals schaffte Hertha BSC 2004/05 dieses Kunststück. Den Ausgleichstreffer musste TSG bei Darmstadt 98 in der 92. Minute hinnehmen. Die Top-Fakten:

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

    Darmstadt spielte erstmals seit Anfang April wieder Unentschieden; in den neun Spielen seitdem hatte es immer einen Sieger gegeben.

    Die Lilien erzielten erst beide Saisontore spät durch eingewechselte Spieler.

    Hoffenheim hatte 66 Prozent der Ballbesitzphasen, Eugen Polanski war in gut einer Stunde 113 Mal am Ball.

    Die TSG gewann saisonübergreifend keines der letzten sechs Spiele.

    Denis Oliinyk war nur sechs Mal am Ball und erzielte in seinem zweiten Bundesliga-Spiel sein erstes Tor.

    Andrej Kramaric traf erstmals in der Bundesliga per Weitschuss und erstmals mit links.

    Hoffenheim hat damit schon doppelt so viele Weitschusstore erzielt wie in der ganzen letzten Saison (zwei).      

    Colak bei Darmstadt und Demirbay bei Hoffenheim standen jeweils erstmals in der Bundesliga in der Anfangself.

    Darmstadt änderte die Startelf auf fünf Positionen und begann im fünften Pflichtspiel der Saison mit der fünften unterschiedlichen Abwehrformation.

>>> Alle Infos zu #D98TSG im Matchcenter