Die Breisgauer können sich über ihre beste Heimserie im Profifußball freuen - © imago / Eibner
Die Breisgauer können sich über ihre beste Heimserie im Profifußball freuen - © imago / Eibner
Bundesliga

Top-Fakten: Freiburg feiert den achten Heimsieg in Folge

Freiburg - Der Sport-Club Freiburg feiert beim 1:0 gegen den Hamburger SV wettbewerbsübergreifend seinen achten Heimsieg in Folge. Eine solche Serie war den Breisgauern seit dem Aufstieg ins Profilager 1978 noch nie gelungen.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

    Der HSV kassierte die dritte Niederlage in Folge und verbucht mit nur einem Punkt nach vier Spieltagen den schlechtesten Start seit fünf Jahren.

    Nils Petersen traf mit seiner ersten Ballbesitzphase. Es war das zwölfte Jokertor seiner Bundesliga-Karriere, von den noch Aktiven traf einzig Claudio Pizarro häufiger als Einwechselspieler.

    Erstmals in dieser Saison ging der SC mit 1:0 in Führung, bisher war die Breisgauer immer 0:1 in Rückstand geraten.

    Acht der nunmehr neun Gegentore dieser Saison kassierte der HSV durch Einwechselspieler.

    René Adler kassierte in seinem fünften Gastspiel in Freiburg erstmals einen Gegentreffer.

    Der SC gab 19 Torschüsse ab, so viele wie in keinem anderen Spiel dieser Saison.

    Vincenzo Grifo gab alleine fast genauso viele Torschüsse ab (sechs) wie alle Hamburger zusammen (sieben).

    In Hälfte zwei kam der HSV nur zwei Mal zum Abschluss.

    Freiburg lief über vier Kilometer mehr als der Bundesliga-Dino.

>>> Alle Infos zu #SCFHSV im Matchcenter