Gelsenkirchen - Zunächst sah es danach aus als könnte der FC Schalke 04 im vierten Bundesliga-Spiel der Saison den ersten Sieg einfahren, aber dann drehte der 1. FC Köln die Partie und sicherte sich den Auswärtssieg auf Schalke.

Markus Weinzierl (Trainer FC Schalke 04): "Die Mannschaft ist heute natürlich sehr enttäuscht. Wir haben ein Spiel verloren, das du nicht verlieren darfst. Es war ein sehr wichtiges Spiel und wir lagen in Führung. Wir sind 118 Kilometer gelaufen und die Mannschaft wollte unbedingt. Von dieser Seite her kann ich ihr nichts vorwerfen. Köln ist defensiv sehr gut gestanden und immer gefährlich in der Umschaltbewegung. Natürlich bin ich nicht erfreut. Ich habe keine vier Niederlagen zu Beginn erwartet, das ist auch klar."

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln):"Natürlich sind wir sehr, sehr zufrieden, dass wir es wieder geschafft haben auf Schalke zu gewinnen. Wir haben das ordentlich gemacht und waren ganz gut im Spiel. Ideal war das schnelle 1:1. Das hat uns Zuversicht gegeben. In der zweiten Halbzeit war klar, dass wir mehr Räume bekommen. Das war in Ordnung."

"Der Wille zu arbeiten macht uns erfolgreich"

Matthias Lehmann (1. FC Köln): "Der Teamgeist und der Wille zu arbeiten machen uns zurzeit so erfolgreich. Wir wissen, dass wir im Umkehrspiel sehr gefährlich sind. Das haben wir heute wieder bewiesen und eiskalt zugeschlagen. So kann es weitergehen."

Benedikt Höwedes (FC Schalke 04): "Es ist schwierig, direkt nach dem Abpfiff in der Enttäuschung die richtigen Worte zu finden. Wir müssen das sacken lassen und analysieren, was wir falsch gemacht haben."

>>> Alle Infos zur #S04KOE im Matchcenter