Ingolstadt - Frankfurts Trainer Niko Kovac war überglücklich nach dem dritten Saisonsieg seiner Mannschaft. Dennoch mahnte er nach dem 2:0 (1:0)-Sieg gegen den FC Ingolstadt, dass alle die Kirche im Dorf lassen sollen.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Markus Kauczinski (Trainer FC Ingolstadt): "Das 0:1 war ein richtiger Nackenschlag. Insgesamt war es ein sehr ausgeglichenes Spiel mit wenig Raum und wenigen klaren Chancen. Wir haben alles probiert, aber der Killerinstinkt ist nicht da. Die Mannschaft hat ein gutes Herz gezeigt. Umso trauriger sind wir, dass wir bisher nur einen Punkt haben."

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Ich bin mit der Leistung und dem Ergebnis sehr zufrieden. Wir waren kämpferisch sehr stark und haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht. Wir bleiben mit beiden Füßen auf dem Boden und werden nicht anfangen zu spinnen, sondern konzentriert weiterarbeiten. Die Welle, auf der wir sind, ist klein. Wenn wir übermütig werden, dann geht es ganz schnell in die andere Richtung."

>>> Alle Infos zu #FCISGE im Matchcenter