Zusammenfassung

  • Der BVB war nach allen vier Spieltagen Tabellenführer - so ein Start gelang noch nie

  • Dortmund ist noch ohne Gegentor, das war bisher nur 2001/02 der Fall - damals wurde man Deutscher Meister

  • Köln hat erstmals in seiner Bundesliga-Historie noch keinen Punkt nach vier Spielen

ANZEIGE

Dortmund - Jede Menge Tore am Sonntagabend: Ein entfesseltes Borussia Dortmund hat die Krise des Schlusslichts 1. FC Köln verschärft und selbst souverän die Liga-Spitze verteidigt. Der BVB besiegte die punktlosen Gäste mit 5:0 (2:0) und eroberte den Platz an der Sonne damit von den am Freitag siegreichen Hannoveranern zurück.

FANTASY HEROES: Sokratis (17) / Maximilian Philipp (17) / Lukasz Piszczek (16)

Die Kölner hingegen setzten den schlechtesten Start ihrer Bundesliga-Historie fort. Zwei Spiele "fehlen" nur noch zum Negativrekord von Fortuna Düsseldorf (sechs Niederlagen zum Start der Saison 1991/92).

>>> Was verpasst? #BVBKOE hier im Liveticker nachlesen

Maximilian Philipp brauchte nur 111 Sekunden für sein erstes BVB-Tor, das 2:0 durch Sokratis (45.+2) war heftig umstritten und wurde erst nach Videobeweis gegeben - wie auch der Handelfmeter vor dem 3:0, den Pierre-Emerick Aubameyang (59.) verwandelte. Aubameyang legte das 4:0 nach (60.), dann traf erneut Philipp (69.).

Mit unserem Offensiv-Pressing hat jeder Gegner Probleme. Heute haben wir es gut zu Ende gespielt Maximilian Philipp
Sokratis traf kurz vor der Halbzeit zum 2:0. Der Treffer wurde erst nach Einsatz des Videobeweises gegeben
Sokratis traf kurz vor der Halbzeit zum 2:0. Der Treffer wurde erst nach Einsatz des Videobeweises gegeben

Der FC war durch das frühe Gegentor zum Mitspielen gezwungen. Ab und an wagte er sich auch nach vorne, zog sich aber gleich wieder zurück. Dennoch wirbelten besonders Philipp, der links offensiv für Christian Pulisic spielte, und Jarmolenko die FC-Abwehr durcheinander. Auch Dan-Axel Zagadou (17.), Nuri Sahin (32.), Ömer Toprak (35.) oder Aubameyang (47.) hätten noch treffen können.

Da der BVB lange nachlässig mit seinen Gelegenheiten umging, blieb den Kölnern zunächstz die Hoffnung auf die eine Aktion, die zum Ausgleich führt. Doch die Dortmunder Abwehr wurde über 90 Minuten kaum einem Härtetest unterzogen. FC-Stürmer Jhon Cordoba blieb ein Einzelkämpfer.

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

SPIELER DES SPIELS: Maximilian Philipp

Maximilian Philipp gab fünf Torschüsse ab, kein Spieler mehr. Philipp traf erstmals für den BVB in der Bundesliga und erzielte den zweiten Doppelpack seiner Bundesliga-Karriere. Beim 1:0 war er wie sonst nur noch bei seinem ersten Bundesliga-Tor mit dem Kopf erfolgreich.

BILDER DES SPIELS

BVB-Neuzugang Yarmolenko machte ein bärenstarkes Spiel und bereitete das 1:0 durch Philipp vor
BVB-Neuzugang Yarmolenko machte ein bärenstarkes Spiel und bereitete das 1:0 durch Philipp vor
In der zweiten Minute erzielt Philipp seinen ersten Bundesliga-Treffer für die Borussen
In der zweiten Minute erzielt Philipp seinen ersten Bundesliga-Treffer für die Borussen
Ex-Dortmunder Bittencourt und seine Kölner hatten dem BVB in der zweiten Halbzeit wenig entgegenzusetzen
Ex-Dortmunder Bittencourt und seine Kölner hatten dem BVB in der zweiten Halbzeit wenig entgegenzusetzen
Mit 10 Punkten und 10:0 Toren grüßt der BVB nach vier Spieltagen von der Tabellenspitze
Mit 10 Punkten und 10:0 Toren grüßt der BVB nach vier Spieltagen von der Tabellenspitze