Mönchengladbach - Der SV Darmstadt 98 hat sich mit einem 2:2 (0:0) bei Borussia Mönchengladbach aus der Bundesliga verabschiedet. Die Mannschaft von Torsten Frings belohnte sich für eine kämpferische Leistung mit einem späten Tor.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

Das Spiel in Kürze

Thorgan Hazard (50.) und Raffael (65.) hatten Gladbach zweimal in Führung gebracht, Sven Schipplock (63.) und Marcel Heller (90.) glichen für Darmstadt jeweils aus. Vor 54.014 Zuschauern im ausverkauften Borussia-Park übernahmen die Gastgeber von Beginn an die Spielkontrolle, doch scheiterten sie immer wieder am ganz starken Daniel Heuer Fernandes. Der 98-Schlussmann verhinderte in der ersten Halbzeit gleich mehrfach einen Rückstand und parierte gegen Hazard (6.), Lars Stindl (20.), Fabian Johnson (26.) und Jonas Hofmann (34.) glänzend.

Nach dem Wechsel war dann auch Heuer Fernandes machtlos. Eine Hereingabe von Hazard flog an Freund und Feind vorbei zur Gladbacher Führung ins lange Eck. Die Fohlen drängten in der Folge auf die Entscheidung. Dahoud scheiterte aber an Heuer Fernandes (54.), und Hazard brachte den Ball zudem in aussichtsreicher Position nicht unter Kontrolle (60.). Für ihren fahrlässigen Umgang mit den eigenen Chancen wurde die Borussia bestraft. Antonio Colak köpfte dem eingewechselten Sven Schipplock ans Knie, von dort sprang der Ball zum Ausgleich ins Netz. Nur zwei Minuten jedoch später brachte Raffael die Gladbacher per Kopf aber vorübergehend wieder auf Kurs, ehe Marcel Heller den Gästen noch das ehrenvolle Remis sicherte.

>>> Alle Infos zu #BMGD98 im Matchcenter

Küsschen für die Fans! Raffael trifft zum 2:1 und schickt anschließend Grüße auf die Tribüne.
Küsschen für die Fans! Raffael trifft zum 2:1 und schickt anschließend Grüße auf die Tribüne.

Die Highlights im Spielfilm

  • 23. Minute: Glanztat Heuer Fernandes
    Hazard hat ganz viel Platz auf der linken Seite, legt in den Rückraum auf Lars Stindl, der freistehend zum Abschluss kommt, aber am glänzenden Daniel Heuer Fernandes scheitert.

  • 26. Minute: Johnson scheitert
    Nächste große Chance für die Gastgeber! Dieses Mal wird Fabian Johnson mustergültig bedient, scheitert mit seinem Versuch auf die lange Ecke aber ebenfalls am Darmstädter Torhüter.

  • 30. Minute: Spektakuläre Rettungstat
    Wahnsinn! Ein Kopfball von Heller fliegt im hohen Bogen über Yann Sommer hinweg, aber geht nicht ins Gladbacher Tor, weil Jannik Vestergaard mit einem sensationellen Scherenschlag rettet.

  • 50. Minute: Gladbach führt
    Jetzt führt die Borussia! Thorgan Hazard bringt den Ball vom Strafraumeck mit viel Schnitt in die Mitte, dort kommt weder Freund noch Feind an den Ball und auch Daniel Heuer Fernandes kann nur noch zuschauen wie das Spielgerät in der langen Ecke landet.

  • 62. Minute: Billard-Tor zum Ausgleich!
    Darmstadt macht das 1:1! Eine Hereingabe von Heller erreicht der eingewechselte Sven Schipplock nicht, aber Colak köpft seinen Sturmpartner am Knie an und von dort geht der Ball ins Gladbacher Tor. Kurios!

  • 65. Minute: Raffael macht’s
    Die Gladbacher Antwort auf den Ausgleich folgt sofort! Dahoud legt den Ball rechts raus zu Hofmann, der flankt gefühlvoll in die Mitte, wo Raffael aus kurzer Distanz per Kopf das 2:1 macht.

  • 90. Minute: Ausgleich Darmstadt!
    Die Lilien jubeln zum Abschied! In der letzten Minute kommt Marel Heller nach einer Hereingabe im Fünfmeterraum an den Ball und jagt das Leder zum 2:2 in die Maschen.

>>> Aufstellungen und Statistiken zu #BMGD98 im Liveticker

Top-Fakt:

Nach nur 17 Punkten in der Hinrunde holte die Borussia in der Rückrunde 28 Zähler. Europa wurde also im Jahr 2016 verpasst.

>>> Mehr Top-Fakten zu #BMGD98

Spieler des Spiels: Daniel Heuer Fernandes

Daniel Heuer Fernandes zeigte am letzten Spieltag noch einmal sein ganzes Können und verhinderte einen höheren zwischenzeitlichen Rückstand für seine Mannschaft. Acht der zehn Torschüsse auf seinen Kasten wehrte er ab und brachte die Angreifer der Borussia mehrfach zur Verzweiflung. Zudem kam er häufiger rechtzeitig aus seinem Kasten, um Steilpässe abzufangen und war auch bei hohen Bällen meist auf dem Posten.

Wahl zum Team der Saison