Dortmund - Borussia Dortmund hat mit viel Zittern direkt die Champions League erreicht und dem SV Werder Bremen den Weg in den Europapokal versperrt. Der BVB gewann gegen seinen Lieblingsgegner zum Saisonfinale der Bundesliga erst nach harter Arbeit mit 4:3 (2:1) und entschied damit das Fernduell mit 1899 Hoffenheim um den dritten Tabellenplatz für sich.

Fantasy Heroes

Marco Reus (18 Punkte) / Pierre-Emerick Aubameyang (14) / Zlatko Junuzovic, Max Kruse (je 11)

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

Das Spiel in Kürze

Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang retteten den BVB mit ihren Elfmetertoren in der 75. und 88. Minute vor dem Sturz auf den vierten Rang. In der 32. Minute hatte Nationalspieler Reus nach der frühen Bremer Führung durch Zlatko Junuzovic (7.) bereits das 1:1 erzielt. Zudem trafen Fin Bartels (46.) und Max Kruse (68.) für Werder, Aubameyang (42.) hatte bereits das 2:1 erzielt und sicherte sich mit 31 Saisontoren auch die Torjägerkrone.

>>> Alle Infos zu #BVBSVW im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 7. Minute: TOOOR für Bremen!
    Werder führt mit 1:0 und die Torlinien-Technologie hat geholfen. Gebre Selassie verpasst den Abschluss zunächst in der Mitte, doch dann schießt Junuzovic. Bürki holt den Ball mit dem Fuß raus, aber erst hinter der Linie.

  • 9. Minute: Vorbei
    Durm hat auf rechts ganz viel Platz und flankt in die Mitte zum völlig freien Aubameyang. Dessen Kopfball geht Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Der muss eigentlich sitzen!

  • 32. Minute: TOOOR für Dortmund!
    Der Ausgleich für Dortmund. Kagawa steckt durch die Mitte zu Reus, der allein vor Wiedwald die Ruhe behält und ins kurze Eck einschießt.

  • 42. Minute: TOOOR für Dortmund!
    Was für ein Tor! Dembele mit einem perfekten Lupfer über die Abwehr zu Aubameyang, der nimmt den Ball volley aus der Drehung und nagelt ihn unter die Latte.

  • 46. Minute: TOOOR für Bremen!
    Bremen gleicht direkt aus. Kruse geht auf links ab, lässt Sahin im Strafraum aussteigen und passt in die Mitte zu Bartels, der nur noch einschieben muss.

  • 68. Minute: TOOOR für Bremen!
    Werder kontert stark. Ein Steilpass in den Lauf von Kruse und der Stürmer schießt aus spitzem Winkel. Bürki kommt noch dran, aber der Ball senkt sich ins lange Eck.

  • 70. Minute: Wiedwald sensationell
    Doppelchance für den BVB und Bremens Torhüter ist zwei Mal zur Stelle. Erst hält er einen starken Kopfball von Pulisic, dann einen Fallrückzieher von Bartra. Sensationell!

  • 75. Minute: TOOOR für Dortmund!
    Der erneute Ausgleich! Reus verwandelt einen Foulelfmeter zum 3:3, nachdem ihn Gnabry zuvor im Strafraum gelegt hatte.

  • 89. Minute: TOOOR für Dortmund!
    Nächster Elfmeter für Dortmund nach Foul von Bargfrede an Pulisic. Diesmal tritt Aubameyang an und verwandelt sicher ins linke Eck.

Top-Fakt

Borussia Dortmund hat unter Thomas Tuchel noch nie ein Heimspiel verloren, blieb also zwei Spielzeiten in Folge zu Hause ungeschlagen; das schafften in der Bundesliga-Historie bislang nur die Bayern, Bremen und der HSV. Die Top-Fakten zum Spiel gegen den SV Werder Bremen.

>>> Mehr Top-Fakten zum Spiel

de.espirit.firstspirit.generate.ContentContext@70f77772

Spieler des Spiels:
Pierre-Emerick Aubameyang

Pierre-Emerick Aubameyang sicherte sich mit zwei Treffern den Titel des Torschützenkönigs. Er stellte damit auch den BVB-Saisonrekord von Lothar Emmerich ein (1965/66 auch 31 Tore).

Wahl zum Team der Saison