Köln - Der VfL Wolfsburg strebt einen Sieg gegen Borussia Mönchengladbach an, ein Blick auf die Historie verrät, dass dann der Klassenerhalt eigentlich in trockenen Tüchern sein sollte. Die Wölfe hätten dann 39 Punkte auf dem Konto - damit stieg im Zeitalter der Drei-Punkte-Regel noch keine Mannschaft ab.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

  • Wolfsburg verlor keines der letzten elf Heimspiele gegen Mönchengladbach, gewann zehn davon.

  • Nur Ingolstadt holte weniger Heimpunkte (16) als Wolfsburg (17).

  • Punktet Wolfsburg nicht gegen Mönchengladbach wäre der Vereinsnegativrekord von nur 17 Heimpunkten aus der Saison 2012/13 eingestellt.

  • 2017 wechselten bei den Wölfen Heimsiege mit Niederlagen, demnach wäre nach der Klatsche gegen die Bayern wieder ein Sieg dran.

  • Mönchengladbach holte 17 der 27 Punkte unter Hecking auf fremden Plätzen.

  • Mario Gomez schoss 15 der 32 Wolfsburger Saisontore, ist einer der wichtigsten Stürmer der Liga.

  • Fabian Johnson bestritt seine ersten 16 Bundesliga-Spiele für Wolfsburg.

>>> Alle Infos zu #WOBBMG im Matchcenter