Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg ist vor heimischem Publikum in dieser Saison keine Macht. Auch gegen Borussia Mönchengladbach gab es im Abstiegskampf nur ein 1:1. Das war erst der 18. Punkt der Wölfe vor eigenem Publikum, nur vor vier Jahren waren es weniger (damals 17).

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

  • Die Fohlen gewannen keines der letzten zwölf Gastspiele in Wolfsburg, holten aber nach zuletzt vier Niederlagen wieder einen Punkt bei den Wölfen.

  • Der VfL hat nun 37 Punkte auf dem Konto und kann am letzten Spieltag in Hamburg noch auf den Relegationsplatz rutschen.

  • Den Fohlen droht mit nun 44 Punkten ihre schlechteste Saison seit sechs Jahren und es gibt nur noch eine Resthoffnung auf Rang Sieben.

  • Mönchengladbach hatte lange die bessere Spielanlage, aber auch die schlechtere Chancenverwertung und darf sich so nach 14:11 Torschüssen nicht über den Punktverlust beschweren.

  • Mario Gomez erzielte zehn seiner 16 Saisontore in den elf Partien unter Andries Jonker.

  • Jannik Vestergaard erzielte sein viertes Saisontor, drei davon sind ihm per Kopf gelungen. Sonst waren ihm nie mehr als zwei Saisontore gelungen.

  • Alle ihre fünf Kopfballtore dieser Saison erzielten die Borussen in der Rückrunde.

  • Andreas Christensen war am häufigsten von allen Spielern am Ball (94 Mal) und gewann 86 Prozent seiner Zweikämpfe – Bestwert auf dem Platz.

  • Luiz Gustavo kehrte nach seiner Gelb-Rot-Sperre zurück und war zweikampfstärkster Wolf (81 Prozent gewonnene Duelle).

>>> Alle Infos zu #WOBBMG im Matchcenter