Wolfsburgs Mario Gomez hat einen Lauf - © gettyimages / Stuart Franklin
Wolfsburgs Mario Gomez hat einen Lauf - © gettyimages / Stuart Franklin
Bundesliga

Mario Gomez erzielt sein 16. Tor unter Jonker

Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg ist vor heimischem Publikum in dieser Saison keine Macht. Auch gegen Borussia Mönchengladbach gab es im Abstiegskampf nur ein 1:1. Das war erst der 18. Punkt der Wölfe vor eigenem Publikum, nur vor vier Jahren waren es weniger (damals 17).

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

    Die Fohlen gewannen keines der letzten zwölf Gastspiele in Wolfsburg, holten aber nach zuletzt vier Niederlagen wieder einen Punkt bei den Wölfen.

    Der VfL hat nun 37 Punkte auf dem Konto und kann am letzten Spieltag in Hamburg noch auf den Relegationsplatz rutschen.

    Den Fohlen droht mit nun 44 Punkten ihre schlechteste Saison seit sechs Jahren und es gibt nur noch eine Resthoffnung auf Rang Sieben.

    Mönchengladbach hatte lange die bessere Spielanlage, aber auch die schlechtere Chancenverwertung und darf sich so nach 14:11 Torschüssen nicht über den Punktverlust beschweren.

    Mario Gomez erzielte zehn seiner 16 Saisontore in den elf Partien unter Andries Jonker.

    Jannik Vestergaard erzielte sein viertes Saisontor, drei davon sind ihm per Kopf gelungen. Sonst waren ihm nie mehr als zwei Saisontore gelungen.

    Alle ihre fünf Kopfballtore dieser Saison erzielten die Borussen in der Rückrunde.

    Andreas Christensen war am häufigsten von allen Spielern am Ball (94 Mal) und gewann 86 Prozent seiner Zweikämpfe – Bestwert auf dem Platz.

    Luiz Gustavo kehrte nach seiner Gelb-Rot-Sperre zurück und war zweikampfstärkster Wolf (81 Prozent gewonnene Duelle).

>>> Alle Infos zu #WOBBMG im Matchcenter